Suche
 

Goldpreis leicht rückläufig trotz Brexit-Sorgen

21.10.2019  |  Redaktion
Der Goldpreis ging am Montag in Asien leicht zurück, als Trader auf weitere Klarheit in den Brexit-Entwicklungen warteten, so berichtet Investing.com. Die britischen Entscheidungsträger stimmten am Wochenende dafür, die Entscheidung bezüglich des Brexit-Abkommens von Premierminister Boris Johnson etwas aufzuschieben. Das zwang Johnson dazu, einen dritten Aufschub für den EU-Austritt der UK zu beantragen.

Goldman Sachs erklärte am Sonntag, das man die Wahrscheinlichkeit eines No-Deal-Brexit nun auf 5% bis 10% einschätze, während Analysten bei RBC Capital Markets meinten, dass der Aufschub das Risiko eines unordentlichen Brexits weiter reduziert habe.

"Wenn Sie tatsächlich Gold handeln, dann können Sie in diesen Tagen die fehlenden Emotionen an den Märkten spüren, während das Kaufinteresse weiterhin eher ängstlich bleibt", so ein Marktstratege von Axitrader, Stephen Innes.

"Die Erwartungen schwächerer Wirtschaftsdaten und die aktuellen politischen Reaktionen der Zentralbank scheinen alle in den aktuellen Preis eingerechnet zu sein, was darauf hindeutet, dass Goldtrader einen neuen Katalysator brauchen könnten."


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"