Suche
 

IAMGold in Lauerstellung vor Ausbruch

22.10.2019  |  Christian Kämmerer
Das kanadische Minenunternehmen IAMGold Corp. scheint sich buchstäblich die Zähne am Widerstand bei 4,05 USD ausgebissen zu haben. Bereits dreimal scheiterte der Ausbruchsversuch und stets erfolgte ein Rücklauf an den gleitenden 200-Tage-Durchschnitt (SMA - aktuell bei 3,36 USD). Im großen Big-Picture-Chart wird neben dieser Tatsache auch das Scheitern an der oberen und zugleich deckelnden Trendlinie deutlich. Widmen wir uns daher im Nachgang den Feinheiten.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Open in new window
Quelle Charts: StockCharts.com


Fazit:

Aufgrund der bisherigen Schwäche sollte die Aktie wieder schleunigst an Fahrt gewinnen. Denn mit dem Test des eingangs erwähnten SMA200 bei 3,36 USD wurde erneut eine tragfähige Unterstützung angelaufen. Auch wenn man noch ein wenig Spielraum bis 3,20 USD einräumen darf, so würde jedes neue Tief in Richtung dieses Levels die Gefahr eines Abschmierens auf der Südseite erhöhen. Speziell unter 3,17 USD ist eine weitere Kursschwäche bis zur Unterstützung bei 2,75 USD einzukalkulieren, bevor darunter das Niveau von 2,32 USD interessant werden könnte.

Stabilisiert sich die Aktie hingegen wie zuletzt seit August. So könnte sich bei einem Erstarken über 3,80 USD eine erneute Attacke auf den Widerstand bei 4,05 USD eröffnen. Oberhalb davon sollte das Hoch vom 7. August bei 4,16 USD attackiert werden können. Ein Ausbruch darüber erlaubt in der Konsequenz eine Performance bis rund 5,00 USD und darüber hinaus bis zum nächsten Widerstandsbereich bei 5,25 USD.

Trotz dessen wäre das Hoch des Jahres 2017 bei 7,25 USD noch exakt 2,00 USD je Anteilsschein entfernt und folglich bietet sich eine mittel- bis langfristig interessante Perspektive. Für in Vordringen in den zweistelligen Kursbereich bedarf es daher noch eines ordentlichen Schubs.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Ein Anstieg über 3,80 USD dürfte den Bullen weiteren Auftrieb bescheren, sodass im weiteren Verlauf Zugewinne bis zum Widerstand bei 4,05 USD und darüber bis zum Sommerhoch bei 4,16 USD möglich werden. Oberhalb davon ruft die Marke von 5,00 bzw. 5,25 USD.


Short Szenario:

Auf aktuellem Niveau könnten sich weitere Verlust höchst negativ auswirken. Bei einem Rückgang unter 3,17 USD wäre jedenfalls der Startschuss einer weiteren Abwärtswelle bis mindestens 2,75 USD gegeben. Unterhalb dieser Unterstützung müsste mit weiteren Abgaben bis 2,32 USD gerechnet werden.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
IAMGold Corp.
Bergbau
899657
CA4509131088
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"