Suche
 

CNBC - Negativzinsen hätten unbekannte, "nachteilige Konsequenzen"

23.10.2019  |  Redaktion
Jamie Dimon von J.P. Morgan Chase erklärte, dass eine Zinssenkung keine Spielwende dabei sei, Kreditnahme und Wirtschaftswachstum anzukurbeln, so berichtet CNBC.

"Als man dies früher anwendete, gab es die Idee, dass wir die Europäische Union retten würden, die Währungsunion, was ein Sache ist. Als permanenter Teil einer Politik halte ich es jedoch für eine schlechte Idee. Sie besitzen nachteilige Konsequenzen, die wir nicht vollständig verstehen", so meinte er.

Dimon schließt sich damit einer zunehmenden Reihe an Geschäftsleuten und Volkswirtschaftlern an, die sich gegen eine Niedrigzinspolitik aussprechen, während Zentralbank der Welt ihr Wachstum durch Senkung der Zinsen, oder gar Negativzinsen, anzukurbeln versuchen.

"Wenn man Wachstum ankurbeln will, dann sollte man politische Maßnahmen gut durchdenken. Nicht nur zwecks Negativzinsen, sondern auch was Kapitalallokation etc. angeht", fügte Dimon hinzu. "Also hoffe ich, dass dies in den Vereinigten Staaten nicht eingeführt werden wird."


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Artikel nach Beliebtheit
Videos
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"