Suche
 

Geldwäsche-Mythos - Platinanalyse - US-Aktienmarkt auf Allzeithoch

05.11.2019  |  Markus Blaschzok
- Seite 3 -
Niedrigere Zinsen, QE-Programme der FED und der EZB treiben nicht nur die Aktienmärkte, sondern auch den Goldpreis nach oben, was normal in einer Stagflation ist. In diesem Umfeld gibt es wenig Korrekturpotenzial für die Edelmetalle sowie die Aktienmärkte, die sich in den kommenden Monaten weiter auf hohem Niveau halten werden. Einen Crash am Aktienmarkt halten wir aufgrund der geldpolitischen Eingriffe für sehr unwahrscheinlich.

Bis zu den US-Wahlen Mitte nächsten Jahres könnte hingegen noch einmal ein positives Konjunkturumfeld gezeichnet werden, was zu einer leichten begrenzten Korrektur der Edelmetallpreise führen könnte. In der zweiten Jahreshälfte des nächsten Jahres erwarten wir nach den US-Wahlen jedoch einen deutlichen Anstieg des Goldpreises über den langfristigen Widerstand bei 1.550 $ aufgrund zunehmender Spannungen in Wirtschaft und Politik.

Open in new window
Aufgrund der neuerlichen QE-Programme hält sich der Goldpreis bis dato noch auf hohem Niveau


Open in new window
Vortrag von Markus Blaschzok am 9.11.2019 in München auf der Internationalen Edelmetall- und Rohstoffmesse


Technische Analyse: Platin noch volatil nach Bruch des Abwärtstrends

Terminmarkt: Relative Schwäche durch Überangebot am physischen Markt

Zur Vorwoche und zum Vormonat zeigt sich deutliche relative Schwäche und damit genau das Gegenteil zum Terminmarkt für Palladium. Dies liegt an einem seit vielen Jahren persistenten Überangebot am Platinmarkt, das im Augenblick noch stärkere Anstiege verhindert. Solange dieses Überangebot am physischen Markt anhält, solange wird sich weiterhin relative Schwäche am Terminmarkt zeigen und der Platinpreis am Boden kleben. Platin dürfte in den kommenden Wochen mindestens noch einmal das Ausbruchsniveau bei 880$ anlaufen, bevor der Preis danach wieder ansteigen kann.

Open in new window
Der Terminmarkt zeigt immer noch eine deutliche spekulative Übertreibung an



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"