Suche
 

Indien: Goldimporte im Oktober 2019 gesunken

07.11.2019  |  Redaktion
Wie das Nachrichtenportal Reuters unter Berufung einer Regierungsquelle berichtet, sanken die Goldimporte Indiens im Oktober 2019 um ein Drittel gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Dies sei der vierte Rückgang der indischen Goldimporte in Folge.

Indien importierte im Oktober 2019 38 Tonnen Gold, 33% weniger als 57 Tonnen im Oktober 2018, so die Quelle von Reuters, die anonym bleiben wollte, da sie keine Befugnis habe, mit den Medien zu sprechen. Der Wert der Goldimporte im Oktober 2019 liegt bei 1,84 Milliarden US-Dollar und ist somit 4,5% höher als der Wert der Goldimporte im Vorjahreszeitraum in Höhe von 1,76 Milliarden US-Dollar.

Die Goldimporte Indiens könnten im November unter 30 Tonnen sinken, so ein Händler bei einer Goldimportbank in Mumbai. Diese würde laut Reuters einen Rückgang um zwei Drittel gegenüber 84,8 Tonnen im letzten November bedeuten. "Wenn sich der Preis nicht signifikant korrigiert, sagen wir um rund 3.000 Rupien (je 10 Gramm), wird er keine Erholung der Nachfrage geben", sagte der Händler.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"