Suche
 

Goldpreis in der ersten Novemberwoche unter Druck

09.11.2019  |  Karsten Kagels
Trend des Monatschart: Korrektur im Aufwärtstrend

Der abgebildete Monatschart (mit logarithmischer Skalierung) zeigt die Kursentwicklung des in New York gehandelten Gold-Futures (GC) seit Anfang 2011 bei einem letzten Kurs von 1.462,9,4 $. Jeder Kursstab stellt die Kursbewegung für einen Monat dar.

Open in new window
Goldpreis korrigiert im Aufwärtstrend


Der Goldpreis hat in der ersten Novemberwoche stark nachgegeben und ist wieder unter die psychologisch wichtige 1.500 $ Marke gefallen. Der Kursbereich um das Tief des Jahres 2012 bei 1.526,7 stellt sich als relevanter Widerstand dar, der in den letzten drei Monaten nicht überschritten werden konnte.

Auch die im Chart eingezeichnete diagonale Widerstandslinie des Trendkanals hat sich als relevant erwiesen.

Der Goldpreis korrigiert nun den vorangegangenen Anstieg.


Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung des Goldpreises?

Aus Sicht des Monatcharts liegt ausgehend vom Vorjahrestief bei 1.167,1 $ ein definierter Aufwärtstrend vor. Die Wahrscheinlichkeit für längerfristig weiter steigende Kurse am Goldmarkt beträgt somit etwa 60%.

Mit der negativen Entwicklung im November hat sich das Chartbild jedoch deutlich verschlechtert. Möglicherweise besteht weiteres Korrekturpotential, welches zunächst bis zum Augusttief bei 1412,1 $ führen könnte. Auch ein Kursrückgang bis unter die 1.400 $ Marke kann nicht mehr ausgeschlossen werden. Die nächste charttechnische Unterstützung sehen wir bei 1.392,6 $ (Hoch des Jahres 2014) und bei 1.377,5 $ (Hoch des Jahres 2016).

Der Aufwärtstrend würde erst dann wieder bestätigt werden, wenn das Oktoberhoch bei 1.525,8 $ überschritten wird. In diesem Fall könnte sich weiteres Aufwärtspotential bis zum 61,8% Fibonacci-Korrekturniveau bei 1.588,2 $ ergeben.


© Karsten Kagels
www.kagels-trading.de


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"