Suche
 

Das Ende des Geldes - Bereiten Sie sich auf den bevorstehenden Vermögenstransfer vor

02.01.2020  |  Chris Martenson
Die Wirtschaft von heute hat zwei Gesichter: Für einige sind es Boom-Zeiten und für andere Bust.

Ihre persönliche Situation hängt größtenteils davon ab, wie nah Sie auf dem sozioökonomischen Spektrum der beschützten Elite kommen, auf die die Zentralbanken ihre Geld druckenden Löschschläuche richten.

Warum sollte uns diese Zweiteilung interessieren? Der Geschichte wegen.

Vor 2.000 Jahren, zu Plutarchs Lebzeiten, war es bereits eine "alte Weisheit", dass ungesunde Vermögensunterschiede für die Gesellschaft böse enden:

Open in new window
"Ein Ungleichgewicht zwischen Arm und Reich ist das älteste und fatalste Leiden aller Republiken"


Selbst diejenigen am oberen Ende der Vermögenspyramide streben nicht danach, umgeben von einer verarmten Unterschicht zu leben; dazu gezwungen, hinter ihren Mauern und Wärtern zu leben und darauf zu hoffen, dass die Unruhen der Massen nicht schlimmer werden.

Doch traurigerweise ist dieses Schicksal für die USA nicht weit entfernt. Das ist Los Angeles:

Open in new window

Die Straßen von San Francisco, Seattle und einer wachsenden Zahl anderer einst stolzer US-amerikanischer Städte sehen ganz ähnlich aus.

Mir ist unser soziales Gleichgewicht wichtig. Deswegen glaube ich an eine starke und pulsierende Mittelschicht - etwas, an dessen Zerstörung die US Federal Reserve mit jeder Intervention arbeitet. Sie war ein schamloser Verfechter der etablierten Ultra-Reichen und Mächtigen; zu Lasten von allen anderen. Deswegen bin ich ein erbitterter Kritiker der Fed und ihrer Politik.


Geld versus echtes Vermögen

Ich weiß zufälligerweise ziemlich viel über unser aktuelles Geldsystem; wie es erschaffen wurde, wie es funktioniert, seine Vorteile und seine Schattenseiten. Ich finde es wichtig, nicht zu vergessen, dass es nicht wirklich "echt" ist. Es ist vielmehr ein Konzept. Genau genommen ist es ein sozialer Vertrag; eine Übereinkunft. Obgleich eine, die unter Vorhaltung einer Waffe durchgesetzt wird - oder, wie hier zu sehen, durch einen Zwangsvollstrecker, der die lokalen Steuergesetze durchsetzt:

Open in new window

Obwohl also Geld an sich nicht "echt" ist, hat es für uns einen Wert, denn es ist ein Anspruch auf echte Dinge.

Ist man im Besitz von viel, so räumt es einem das Recht auf viele Privilegien und Macht ein, die ein direktes Ergebnis dieser Geldausgaben sind.

Geld kann in Häuser umgetauscht werden. Und Autos. Und Massagen. Und Lebensmittel, Elektrizität, Mobilfunkdienste und Medikamente. Geld ermöglicht es einem, diese und zehn Milliarden andere Dinge zu kaufen - die Dinge, die man tatsächlich braucht oder haben möchte.

Geld entspricht also den Mitteln, ist jedoch nicht das echte Vermögen. "Echtes Vermögen" sind die Dinge, die man mit Geld erwerben kann.


Die drei Arten von Vermögen

Darüber hinaus können wir echtes Vermögen in zwei getrennte Formen unterteilen. Primärvermögen sind die Reichtümer des Landes und seiner funktionierenden Ökosysteme. Es ist die klare Luft, das Süßwasser, dicke Erzgänge und nährstoffreiche Böden:

Open in new window


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"