Suche
 

Goldpreis leicht gestiegen; US-China-Handel im Fokus

13.11.2019  |  Redaktion
Der Goldpreis ist in Asien am Mittwoch leicht gestiegen, da Trader die neusten Nachrichten zum Handelsabkommen zwischen den USA und China verarbeiteten. Wie das Nachrichtenportal Investing.com berichtet, hielt Präsident Trump am Abend eine Rede vor dem Economic Club of New York, wo er auch die Handelsgespräche mit China thematisierte.

So sagte er, dass USA nie mehr manipuliert oder ausgenutzt worden wären, denn seit dem Eintritt Chinas zur Welthandelsorganisation im Jahr 2001. "Ich benutze nicht das Wort betrügen, doch niemand hat besser betrogen als China, das sage ich Ihnen," so der US-Präsident. Darüber hinaus drohte er mit "erheblich" höheren Zöllen für chinesische Waren, sollte kein Handelsabkommen zustande kommen. Allerdings merkte er an, dass die beiden Seiten kurz vor einem Teilabkommen der "Phase Eins" wären.

"Wenn wir keine Vereinbarung abschließen, werden wir die Zölle erheblich anheben", sagte er. "Sie werden erheblich angehoben. Und das wird auch auf andere Länder zutreffen, die uns schlecht behandeln."

Analysten zufolge haben Trumps Aussagen die Handelssituation nicht begünstigt, könnten jedoch dem gelben Metall Unterstützung bieten. "Der Abschwung (in Gold) hat angehalten. Präsident Trump sagte einerseits, dass das Abkommen vor dem Abschluss steht und andererseits, dass er Zölle erhöht, wenn kein Abkommen zustande kommt", so Michael McCarthy, leitender Marktstratege bei CMC Markets laut einem Bericht von CNBC.

McCarthy fügte hinzu, dass die enge Handelsspanne des Goldpreises Unsicherheit widerspiegelte, was nahelegt, dass die Märkte sich fragen, ob das versprochene Abkommen der "Phase Eins" überhaupt erreicht werde.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"