Suche
 

Thom Calandra: Platin ist unterbewertet

15.11.2019  |  Redaktion
Während der Edelmetallsektor ein Preismomentum genießt, erlebte ein Metall nicht den Wertgewinn seiner Gegenstücke: Platin. Allerdings ist Thom Calandra vom Calandra Report der Meinung, dass Investoren jetzt die Gelegenheit haben, dem grauen Metall mehr Aufmerksamkeit zu widmen, so ein Bericht von Investing News.

In einem Interview am Rande der 45. jährlichen New Orleans Investment Conference sagte Calandra, dass Platin für einen Anstieg fällig sei. "Platin schnitt unterdurchschnittlich ab, traditionell ist es höher als der Goldpreis", so Calandra.

"Nach allem was recht ist, sollte man meinen, dass Platin bei 1.400 Dollar, 1.500 Dollar, 1.600 Dollar je Unze liegen sollte, auf dem selben Stand wie Palladium, doch es gab einige Problemchen mit Diesel - der Volkswagen-Diesel-Skandal - und einige Probleme mit Arbeitskräftemangel", sagte er weiter.

Dies hätte dem Analyst zufolge den Platinpreis gedrückt. Er möchte auch, dass Investoren ihre Einstellung zu dem ändern, was sie als "edel" ansehen. "Ich betrachte Kupfer als Edelmetall. Natürlich ist es das nicht, doch ich sage Ihnen etwas: Wenn es um den industriellen Wert von Kupfer und seine industrielle Liquidität geht - man kann eine Kupferkathode oder -platte nehmen und sie überall auf der Welt zu Geld machen, weil es so weitverbreitet ist - dann erachte ich es als kostbar fürs Überleben."

Calandra bemerkte, dass nun die Zeit für harte Vermögenswerte sei, da ihr Wert noch steigen werde. "Sollte sich das Szenario abspielen, an das ich seit 10 Jahren glaube, werden harte Vermögenswerte - ob Metalle, Agrarprodukte, Immobilien oder Wasser - sehr wichtig in unserem Leben", schloss er.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"