Suche
 

Gold- & Silberaktien bereiten sich auf 2020 vor

20.11.2019  |  Jordan Roy-Byrne
Die Fed hat ihre Zinssenkungen pausiert und Gold sowie Goldbergbauaktien verdauen und korrigieren weiterhin die Sommerzunahmen, nachdem mehrjährige Widerstände erreicht wurden.

Die Korrektur geht weiter, da wenig Gefahr eines unmittelbaren Durchbrechens des Widerstandes besteht. Es ist langweilig, doch das passiert üblicherweise in Edelmetallbullenmärkten.

Auf starke Entwicklungen folgen nachhaltige Korrektur und Konsolidierung, die den Weg zur nächsten starken Bewegung bereiten. Das ist die Vorbereitung auf das nächste Jahr.

Lassen Sie mich zuerst erklären, warum makroökonomische Entwicklungen die Edelmetalle 2020 wahrscheinlich unterstützen werden.

Ein Szenario besteht darin, dass sich das Wachstum nicht stabilisiert und die Fed dazu gezwungen wird, die Zinssenkungen fortzusetzen. Das wird zu einer steileren Renditekurve und niedrigeren Realzinsen führen. Beide Entwicklungen sind offensichtlich bullisch für Gold.

Das andere Szenario besteht darin, dass sich die Wirtschaft wie 2016 stabilisiert und die Inflationserwartungen zunehmen, während sich die Rohstoffpreise erholen und der US-Dollar möglicherweise geschwächt wird.

Dasselbe passierte 2016 bis 2017, doch die Fed war in der Lage, die Zinsen zu heben, um die Edelmetalle in Schach zu halten. Wenn dies oder etwas ähnliches 2020 eintritt, dann sollten Sie nicht erwarten, dass die Fed die Zinsen plötzlich erhöhen wird. In diesem Szenario würden die Realzinsen letztlich sinken.

Es gibt kein realistisches bearisches Szenario für die Edelmetalle und das ist der Grund, warum sich die Vermögenswertklasse in Zeiten, in denen die Fed die Zinssenkungen pausiert und sich die Inflation noch nicht wieder erholt hat, recht gut entwickelt.s

Nichtsdestotrotz müssen wir im Gedächtnis behalten, dass mehr Spekulanten vom Goldmarkt verschwinden müssen, bevor das Metall seine nächste Aufwärtsbewegung beginnen kann.

Die Gold-Nettoposition der Spekulanten fiel während Korrekturen in den Bullenjahren der 2000er Jahre oftmals auf 30% oder sogar 20%. Ein Test der 1.400 Dollar oder sogar 1.370 Dollar je Unze könnte notwendig sein, um diese Position auf ermutigendere Niveaus zu reduzieren.

Open in new window
Gold (oben), Gold-CoT (unten)

Währenddessen hielten sich Gold- und Silberbergbauaktien gut.

Während der GDX langsam nach unten unterwegs war, zeigte dessen Advance-Decline-Linie weiterhin positive Abweichungen. Tatsächlich schloss sie am Montag auf ihrem höchsten Niveau seit Februar 2017!

Der GDX verzeichnete zudem ein niedrigeres Tief gegenüber seinem Oktober-Tief. SIL, was die riskanteren und volatileren Silberbergbauaktien repräsentiert, verzeichnete ein höheres Tief.

Open in new window
GDX, GDX A/D-Linie, SIL

Diese positiven Abweichung schließen nicht aus, dass Gold die 1.400 Dollar testen könnte oder dass der GDX und der GDXJ niedrigere Niveaus erreichen könnten; doch sie deutet auf eine mögliche zukünftige Stärke hin.

Es besteht starkes Potenzial dafür, dass die Fundamentaldaten zurück ins bullische Territorium kehren und dasselbe Potenzial könnte in den langfristigen Charts des GDX und des GDXJ ausgedrückt werden. Die großen Bergbau-ETFs haben deutliche Basen gebildet, die zu explosiven Aufwärtsausbrüchen 2020 führen könnten.

Open in new window
GDX, GDXJ

Wenn man unsere Prognose für 2020 bedenkt, dann könnten die nächsten paar Monate die letzte Chance dafür bieten, sich in Gold- und Silberbergbauaktien zu positionieren, bevor dieser mögliche explosive Breakout stattfindet.


© Jordan Roy-Byrne



Dieser Artikel wurde am 19. November 2019 auf www.thedailygold.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"