Suche
 

Die unweigerliche Konsequenz des Notenbank-Experiments!

24.12.2019  |  Uli Pfauntsch
- Seite 3 -
Wie Sie wissen, sind nicht nur große Zweifel angebracht, wie lange diese Form der Geldpolitik noch gutgehen kann, bis es unweigerlich zu schweren Verwerfungen an den Märkten kommt. Auch sind Zweifel angebracht, ob die amtierenden Entscheidungsträger in der Lage sind, die vor uns liegenden Herausforderungen zu lösen.

Es scheint sich jedenfalls zunehmend die Meinung durchzusetzen, dass Schulden und Defizite keine Rolle mehr spielen, solange Zinsen und Inflation niedrig bleiben. Die Befürworter der modernen Geldtheorie ("Modern Money Theory, MMT") argumentierten, dass öffentliche Ausgaben verwendet werden müssten, um die Wirtschaft zu stimulieren und ein Defizit im öffentlichen Sektor praktisch zum Überschuss im privaten Sektor wird.

Wenn sich private Haushalte weigern Geld auszugeben, dann muss es eben die Regierung tun. MMT gilt vielen Politikern als Heilsversprechen für sozialistische Großmachtphantasien. In den USA etwa die Streichung sämtlicher Studentenkredite, Krankenversicherung für jeden US-Bürger oder die vollumfängliche Umstellung der US-Wirtschaft auf grüne Energien. Einige der prominenten Befürworter von MMT sind der demokratische Präsidentschaftskandidat Bernie Sanders, Alexandria Ocasio-Cortez oder der ehemalige Pimco Ökonom Paul McCulley.

Auch in Europa sind Wirtschaftsexperten wie Professor Hans-Werner Sinn alarmiert. Wie Journalist Gabor Steingart schreibt, verfolgen die Europäische Zentralbank, die Europäische Investitionsbank und die EU-Kommission in Brüssel einen gemeinsamen Plan, über dessen Risiken kein nationales Parlament je unterrichtet wurde. Europa wolle das Weltklima retten - und zwar mit der Notenpresse. Whatever it takes.

Der Klimanotstand wurde bereits ausgerufen und die neue EU-Präsidentin Ursula von der Leyen stellte in ihrer Antrittsrede klar, dass der ökologische Umbau des Kontinents im Mittelpunkt stehe. Die EZB wird die Pläne tatkräftig unterstützen - mit Geld aus der Notenpresse. "Klimawandel und Umweltschutz sollten für jede Institution im Vordergrund stehen", so die neue EZB-Chefin Christine Lagarde.

Es ist keine Frage, dass MMT genauso wenig funktionieren wird wie in der Weimarer Republik, Simbabwe oder zuletzt Argentinien und Venezuela. Die Wirtschaft wird auf Steroide gesetzt und die Regierungen werden in den kommenden Jahren Tonnen von Geld und Währungseinheiten schaffen, um in sinnlose Projekte zu investieren, im Glauben, das System so am Laufen halten zu können.


"Wirtschaftlicher Ruin" bei Einführung der modernen Geldtheorie!

Open in new window

Obwohl die Fed bereits dabei ist, mit der Expansion ihrer Bilanz die Voraussetzungen für MMT zu schaffen, warnen nun die Ökonomen der US-Notenbank selbst vor den Konsequenzen. Demnach sei das Drucken von Geld, um für die Defizitausgaben aufzukommen, eine Katastrophe für andere Länder gewesen, die es bereits versucht hätten.

Die Ökonomen stellten fest, dass Länder, die in Schwierigkeiten geraten seien und sich an die Notenbanken gewandt hätten, um sie zu retten, nicht gut dastehen.

"Eine Lösung, die einige Länder mit hohen nicht nachhaltigen Schulden versucht haben, ist das Drucken von Geld. In diesem Szenario leiht sich die Regierung Geld durch die Ausgabe von Anleihen und weist dann die Zentralbank an, diese Anleihen zu kaufen, indem sie Geld schafft (druckt) ", schrieben Scott A. Wolla und Kaitlyn Frerking. "Die Geschichte hat uns jedoch gelehrt, dass diese Art von Politik zu extrem hohen Inflationsraten (Hyperinflation) führt und oft in einem wirtschaftlichen Ruin endet."


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"