Suche
 

Wann wird der GDX ausbrechen?

11.12.2019  |  Jordan Roy-Byrne
Wenn Sie unsere Arbeit verfolgen, dann wissen Sie um unseren zunehmenden Optimismus, was Goldaktien 2020 angeht.

Wie wir geschrieben haben, sollte das fundamentale Setup 2020 für die Edelmetalle bullisch sein.

Währenddessen ist das technische Setup für die Goldaktien eines der besten, das wir jemals gesehen haben.

Goldaktien (und der GDX spezifisch) konsolidieren in einer bullischen Manier innerhalb einer siebenjährigen Basis, die den Weg für eine explosive, impulsive Bewegung bereiten wird, sollte sie durchbrochen werden. Das würde zunehmende Spekulation ermutigen, und fast alles wird in die Höhe schnellen.

Die Frage ist: Wann wird diese Bewegung beginnen? Und wann wird der GDX (und der GDXJ) von diesen bullischen Basen aus nach oben ausbrechen?

Die kürzliche Entwicklung war zu erwarten, da eine Veränderung der Fed-Politik von Zinserhöhungen zu Zinssenkungen fast immer deutliche Zunahmen für die Goldaktien generiert. Eine Wiederaufnahme der Zinssenkungen oder steigende Energiepreise, die eine Zunahme der Inflationserwartungen auslösen, könnten der Grund für die nächste Entwicklung sein.

Ich habe zudem auch eine marktbasierte Antwort.

Der GDX (und der GDXJ) werden die Entwicklung, die zu einem Breakout führt, beginnen, wenn die Korrektur im Metallsektor beendet ist.

Unten plotten wir den Tageschart für Gold und Silber.

Gold besitzt starke Unterstützung bei 1.410 Dollar bis 1.415 Dollar, was das Retracement über 38% vom Tief 2018, das Retracement um 50% vom Tief im Mai 2019 und den 200-tägigen gleitenden Durchschnitt (1.408 Dollar und steigend) umfasst.

Silber besitzt starke Unterstützung bei etwa 16,00 Dollar, was seit vier Jahren ein Schlüsselniveau ist. Dessen 200-tägiger gleitender Durchschnitt befindet sich bei 16,24 Dollar und das Retracement bei 62% von seinem Tief 2018 liegt etwas über 16,00 Dollar.

Open in new window
Gold & Silber


Wenn die Metalle auf diese Ziele sinken, dann werden die Bergbauunternehmen - die in einer bullischen Konsolidierung oder Korrektur zu stecken scheinen - den Widerstand, wie im unteren Chart dargestellt, nicht durchbrechen.

Open in new window
GDX, GDXJ, SIL


Bis die Bergbauunternehmen nicht über ihre Dezember-Hochs auf wöchentlicher Basis ausbrechen, können wir annehmen, dass der Sektor im Korrekturmodus verbleibt.

Es wäre ideal, wenn die Metalle diese Ziele testen könnten (und vor allem die Long-Positionen der Spekulanten in Gold abschütteln könnten) und die Bergbauunternehmen dann über ihre Dezember-Hochs ausbrechen.

In jedem Fall sollten Sie nicht auf einen Breakout warten, bevor Sie kaufen. Positionieren Sie sich bald, indem Sie qualitative Juniors während Zeiten der Schwäche kaufen.


© Jordan Roy-Byrne



Dieser Artikel wurde am 11. Dezember 2019 auf www.thedailygold.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"