Suche
 

Goldpreis sinkt bei Nachrichten zum Handelsabkommen

13.12.2019  |  Redaktion
Der Goldpreis sank am Freitag in Asien leicht, nachdem berichtet wurde, dass eine grundsätzliche Einigung über ein Phase-1-Handelsabkommen zwischen den USA und China erzielt wurde, so Investing.com. Der Wortlaut des Abkommens werde noch ausgearbeitet, so die Berichte, doch die USA sagten zu, keine weiteren Importzölle auf chinesische Waren, wie ursprünglich für dieses Wochenende geplant, zu verhängen.

Seit Anfang der Woche lag die Aufmerksamkeit der Märkte auf dem Handelskrieg und wie die Trump-Regierung am kommenden Sonntag, die Frist für die Auferlegung von Zöllen auf chinesische Waren im Wert von weiteren 156 Milliarden US-Dollar vorgehen werde.

Der Goldpreis war vor den Handelsnachrichten inmitten pessimistischer US-Wirtschaftsdaten höher. Er verlor an Fahrt, nachdem die Nachricht zum Handelsabkommen bekannt wurde.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"