Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Eldorado Gold mit 300% und doch noch im Abwärtstrend

30.12.2019  |  Christian Kämmerer
Das kanadische Minenunternehmen Eldorado Gold Corp. konnte mit einer eindrucksvollen Performance von 300% seit dem Jahrsauftakttief bei 2,52 USD im Handelsjahr 2019 überzeugen. Wie anhand des nachfolgenden Langfristcharts allerdings ersichtlich, gelang es der Aktie bisher nicht, sich aus dem seit 2011 etablierten Abwärtstrend zu befreien. Doch scheint es nur noch eine Frage der Zeit. Mehr dazu, wie immer an dieser Stelle, im nachfolgenden Fazit. Vorab möchte ich Ihnen als interessierter Leser vielmals danken und wünsche Ihnen und Ihrer Familie einen gigantischen Rutsch ins neue Jahrzehnt!

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Open in new window
Quelle Charts: StockCharts.com


Fazit:

Die immer wiederkehrende Nachfrage rund um die Unterstützungszone von 7,00 bis 7,35 USD weckt die Hoffnung, dass die Aktie in naher Zeit einen Ausbruch über die primäre Abwärtstrendlinie vollziehen könnte. Die seit der Rally vom Jahrestief laufende Konsolidierung verläuft auf hohem Niveau und unterstützt diese Hypothese. Somit sollte man sich zum Auftakt ins Jahr 2020 diese Aktie definitiv einmal genauer ansehen.

Kurzfristig wäre bereits bei einem Tagesschlussstand über 8,27 USD mit einer weiteren Aufwärtsbewegung bis hin zur Marke von 10,00 USD zu rechnen. In diesem Fall wären auch die Chancen eines gelungenen Ausbruchs über die langfristige Abwärtstrendlinie gegeben, sodass im weiteren Verlauf mittelfristige Zugewinne bis zum Bereich von 13,00 bzw. 13,50 USD denkbar erscheinen.

Ein Einbruch unter die runde Marke von 7,00 USD je Anteilsschein würde hingegen das Bild schlagartig kippen. Mit Aufgabe dieser massiven Unterstützung sollte man dann vielmehr mit einer Ausdehnung der Kursschwäche bis mindestens 5,65 USD rechnen. Unterhalb dessen verstärkt sich der bärische Druck und eine Korrekturfortsetzung bis zum Bereich von 4,50 USD bzw. darunter bis hin zu runden Marke von 4,00 USD wäre im weiteren Verlauf einzuplanen.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Die Etablierung oberhalb der Unterstützungszone von 7,00 bis 7,35 USD lässt zuversichtlich ins neue Jahr blicken. Bei einem Anstieg über 8,27 USD, wäre in der Folge mit einer weiteren Performance in Richtung von 10,00 USD zu kalkulieren, bevor darüber und mittelfristig das Niveau von 13,00 USD interessant werden sollte.


Short Szenario:

Für den Fall eines Einbruchs unter 7,00 USD, müsste man mit weiteren Verkaufsdruck rechnen, welcher sich speziell mit Notierungen unterhalb von 6,50 USD weiter verstärken sollte. Eine Ausdehnung der Korrektur bis mindestens 5,65 USD wäre in der Konsequenz zu erwarten.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Eldorado Gold Corp.
Bergbau
A2PA9H
CA2849025093
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"