Suche
 

"Gefährlicher" Wertpapierhandel und Zahlungsverkehr

27.02.2020  |  Vertrauliche Mitteilungen
Es ist kaum bekannt, daß verhältnismäßig kleine Firmen, wie z.B. die Deutsche WertpapierServicebank (DWP Bank), über eine Art Monopol für diejenige digitale Infrastruktur verfügen, mit der der überwiegende Anteil des Wertpapierhandels in Deutschland abgewickelt wird.

Aufgefallen ist dieses "Nadelöhr" und die damit verbundene Verletzlichkeit des gesamten Wertpapierhandels in Deutschland, als eine Softwarepanne bei dieser kleinen Firma am 6.1.2020 drei Viertel des Wertpapierhandels in Deutschland zum Erliegen gebracht hatte (vgl. auch Vertrauliche vom 28.1.2020).

Zu derartigen "Pannen" können nach Auffassung versierter Beobachter nicht nur technische Probleme führen (wie es Anfang Januar offenbar der Fall war), sondern z.B. auch Hackerangriffe oder (grundsätzlich rechtswidrige) staatliche Eingriffe.

Ähnliche Probleme können bei der Zahlungsabwicklung auftreten, wo eine kleine niederländische Firma namens "equensWorldline" über ein Monopol bei Softwareteilen verfügt, die für die Zahlungsabwicklung in ganz Europa entscheidend sind.

Hauptgrund für diese fragwürdige Entwicklung ist, daß die deutsche und europäische Bankenregulierung den deutschen Instituten in der Summe derart hohe Bürokratieauflagen beschert haben, daß Teile der entscheidenden EDV-Dienstleistungen in Deutschland kaum noch zu tragbaren Preisen bereitgestellt werden kön nen.

Dementsprechend fand eine Konzentrierung und Verlagerung in meistens kleine, hoch spezialisierte und deshalb oft kostengünstigere Betriebe statt. Die damit verbundenen Risiken sind den meisten Bank- und Spar kassenkunden in Deutschland noch nicht bewußt geworden.


© Vertrauliche Mitteilungen

Auszug aus den "Vertrauliche Mitteilungen", Nr. 4378



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Videos
Artikel nach Beliebtheit
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"