Suche
 

Konsequenzen des asiatischen Virus: Gold-Breakouts

06.03.2020  |  Jim Willie CB
Vieles bleibt fragwürdig, wenn es um den Coronavirus geht; dessen mögliche Planung oder andernfalls Ausnutzung. Die Diskussionen und Debatten, ebenso wie Untersuchungen und Anschuldigungen, werden eine lange Zeit im Fokus bleiben. Dies ist ein historisches Ereignis - ähnlich 9/11 - und wird das weltweite Umfeld sicherlich tiefgreifend verändern. Rache durch China wird den King Dollar letztlich vernichten und Gold auf den finanziellen Thron setzen. Der weltweite Wandel und Paradigmenwechsel waren mit diesem Bio-Attentat entweder geplant oder werden andernfalls als Folge stattfinden.

Die Motivation für den Virus ist schwierig festzustellen und kann nur mithilfe analytischer Gedanken gemutmaßt werden. Die Debatte wird in jedem Winkel der Welt fortgesetzt werden. Was sicher ist, ist die Tatsache, dass sich die Vereinigten Staaten und China - wenn sich das Land (sicherlich) erholt hat - abkoppeln und ihrer eigenen Wege gehen werden. Die Realität wird vielleicht deutlich anders ausfallen als das, was Bankenentitäten sich wünschen oder planen.

Was eintreten wird, ist die Deglobalisierung hin zu einer langsamen, bewussten L-förmigen Erholung. Die Weltwirtschaft muss eine deutliche Veränderung der Lieferketten ertragen. Wenige Analysten stellen sich die L-förmige Erholung (langsam und allmählich) realistisch vor, während die bezahlten Wall-Street-Dirnen weiterhin rapide V-förmige Erzählungen von sich geben. Ein Fakt sticht heraus.

Wuhan besitzt 48 Fabriken, die 80% der US-amerikanischen Arzneibestandteile liefern. Der aktuelle Bestand reicht drei Wochen und nimmt stetig ab. Die US-Geschäftsmodelle wurden in den letzten zwei Jahrzehnten stark mit Blick auf Effizienz verändert und unterhalten nun niedrige Assetbestände und Just-in-Time-Bestandsstrategien. Die gesamte weltweite Lieferkette wird tiefgreifend betroffen sein. Finanzielles Versagen wird sicherlich auftreten und viele Schulden werden zwangsweise restrukturiert werden müssen.

Es wurde als Ereignis höherer Gewalt bezeichnet, erst in Asien, dann in den Vereinigten Staaten. Beispielsweise können kommerzielle Kredite (Hypotheken) von großen Hotels nicht mehr gezahlt werden.

Sie sollten beachten, dass die meisten US-Unternehmen nur noch finanzielle Hüllen sind, die mit Schulden belastet und gefüllt mit Finanzsteuerung sind sowie von ehrlosen, geizigen Führungspersonen geführt werden.

Der geopolitische Analyst William Engdahl stellte einen Überblick zur Verfügung. Die anfänglichen Eindrücke nach fast einem Monat deuten auf die Tatsache hin, dass das Wuhan-Coronavirus (COVID-19) künstlich durch Zusatz von HIV-Elementen manipuliert wurde. Die weniger gehemmten Wissenschaftler aus Indien untersuchen dies gerade. Der biowissenschaftliche Vorgang wird Funktionszugewinn genannt, eine riskante Praktik, die die US-Regierung 2013 verboten hatte. Die Veränderungen der häufiger vorkommenden Stämme des Coronavirus wurden angeblich durch hoch entwickelte biowissenschaftliche CRISPR-Methoden durchgeführt.

Diese große neue Technologie, die als Genom-Editierung bekannt ist, hat in den letzten Monaten deutlich Aufmerksamkeit erhalten. Seine Befürworter behaupten, dass es alles - von der landwirtschaftlichen Produktion bis hin zur Behandlung von Krankheiten - revolutionieren wird. Bestimmte Gefahren existieren, doch offizielle Laboratorien ignorieren diese und gehen voran.

Ehemaliger Angestellter von Langley, Robert David Steele, glaubt, dass eine Biowaffe von den angloamerikanischen Sicherheitsbehörden gegen den Rivalen China angewandt wurde. Der Coronavirus ist eine Anpassung des SARS-Virus, was weiteres Risiko für die chinesische Bevölkerung bedeutet. Das ist eine beängstigende Zeit und wird sicherlich vielen Millionen Menschen den Schlaf rauben. China wird das US-amerikanische Gesundheitssystem innerhalb weniger Monate effektiv lahmlegen.

Analyst Jon Rappoport berichtet kühn von der Biowaffentheorie bezüglich der chinesischen Epidemie. Er meint, dass die Regierungen dem Coronavirus zu schnell zu viele Tode in die Schuhe schieben würden, die eigentlich auch aufgrund anderer Krankheitsbilder - z.B. Lungenentzündung – gestorben sind. Feststellungsuntersuchungen sind fragwürdig, doch Offizielle zitieren Krankheitsfälle, Ansteckungen und Tode offen.

Eine Lösung scheint vielversprechend. Die Chinesen verwenden eine Silbersprühmaschine (die kraftvolles, ionisiertes Silber verwendet), um den Coronavirus zu bekämpfen; diese wurde von Halosil Intl. in den Vereinigten Staaten produziert. Methoden zum Blutdoping scheinen auch vielversprechend zu sein. Halten Sie sich vor erzwungen Impfprogrammen in Acht, da diese Impfstoffe möglicherweise ineffektiv, vielleicht mit Toxinen oder tatsächlichen Virusstämmen versetzt stehen.


Die asiatische Rache des Goldes

Der Goldpreis in japanischen Yen bricht nicht nur aus; es ist ein langfristiges gigantisches Ereignis. Der Breakout hat eine tiefere Bedeutung. Für den Jackass bedeutet es, dass Japan seinen US-Vasallenstatus ablehnt. Es schlägt einen anderen Pfad ein, distanziert sich vom King Dollar und dessen langen Schatten. Der Goldpreis in chinesischen Yuan bricht im Rahmen eines Überraschungsereignisses ebenfalls aus.

Die Führungskräfte in Shanghai könnten eventuell bald einen Verteidigungsmechanismus realisieren, was den Goldpreis nach oben bewegt. Mit den Goldpreisentwicklungen in den wichtigsten asiatischen Währungen haben nun auch die Konsequenzen des Coronavirus ernsthaft begonnen. Es war unabsichtlich, jedoch natürlich, da die asiatischen Währungen plötzlich zurückgehen.

Der sofortige Effekt der Einschränkung der asiatischen Lieferkettenfunktion - wobei hunderte, wenn nicht tausende Unternehmen inaktiv sind - ist die Reduzierung der Währungsbewertungen. Das sofortige Ergebnis ist der Anstieg des Goldpreises in allen asiatischen Währungen. In den großen asiatischen Volkswirtschaften verzeichnet man Goldmarktrallys. Der Virus-Ausbruch hat also zu einem kontinentalen Gold-Breakout geführt. Wie aufregend! Wie passend! Erwarten Sie, dass die Asiaten diesen Vorgang sowohl durch Währungsabwertung als auch durch Anreiz zum öffentlichen Goldbesitz ermutigen werden. Und behalten Sie den Helikoptergeldplan im Auge, der scheinbar in Hongkong stattfinden soll.


Generationeller Gold-Breakout in Japan

Der extrem bullische Chart für den Goldpreis in japanischen Yen wird gezeigt. Er scheint sich im Beschleunigungsmodus zu befinden. Der Chart ist robust und aufregend. Die Japaner geben US-Dollar-Assets auf, während sie sich gleichzeitig von ihrer Rolle als US-Vasall befreien. Anfang 2019 begann die Bank of Japan ein Programm zur Reduzierung der US-Staatsanleihebestände und dem Erwerb von Goldbullion als Zentralbankreserve. Gesamtasien gibt den US-Dollar auf. Die US-Regierung griff ein, entmutigte deren Umwandlung und schüchterte deren Staatsoberhäupter ein.

Doch das Aufgeben des Dollar, um Gold zu erwerben, scheint sich nun ernsthaft fortzusetzen. Der Volle Panikmodus wurde erreicht.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"