Suche
 

Massive Edelmetallumkehr, doch Fundamentaldaten verbessern sich

02.03.2020  |  Jordan Roy-Byrne
Um die Volatilität dieser vergangenen Woche hervorzuheben, betrachten wir die Preisentwicklung in Silber. Vor einigen Tagen hatte das graue Edelmetall die Gelegenheit, seinen höchsten monatlichen Handelsschluss seit Oktober 2016 zu verzeichnen. Dieses Hoch ist mehr als drei Jahre her. Silber schloss die Woche und den Monat auf seinem niedrigsten Niveau seit sechs Monaten.

In einer Woche sind die Edelmetalle (vor allem Gold) kurz davor einen historischen Breakout hinzulegen und in der nächsten Woche fallen sie durch ihre Unterstützungsniveaus. So kann das Leben innerhalb dieses Sektors sein.

Bevor ich mich den Fundamentaldaten zuwende, werfen wir einen Blick auf die technischen Daten und die wichtigen Niveaus für die Goldaktien. Das wichtige Unterstützungsniveau des GDX befindet sich bei 25 bis 26 Dollar und dieses führte am Freitag zu Auftrieb. Doch wir sollten auch den 400-tägigen gleitenden Durchschnitt und dessen Äquivalente beachten, die sich bei 23,58 Dollar befinden und steigen.

Die wichtigen Unterstützungsniveaus des GDXJ befinden sich bei 24 bis 26 Dollar und dem 400-tägigen gleitenden Durchschnitt, der sich bei 33,60 Dollar befindet. Beachten Sie, dass der 400-tägige gleitende Durchschnitt (unten als wöchentliches Äquivalent gezeigt) exzellente Arbeit dabei geleistet hat, den primären Trend zu definieren. Trotz der schrecklichen Woche verläuft der primäre Trend noch immer nach oben.

Open in new window
GDX & GDXJ Wochenchart


Der Grund, warum Sie nicht entmutigt sein sollten, ist die Tatsache, dass die Fundamentaldaten an Stärke gewinnen. In den letzten Tagen ist die Realrendite der 5-Jahresstaatsanleihe (gemessen durch den TIPS-Markt) eingebrochen. Wir plotten Gold und die Realrendite der 5-Jahresstaatsanleihe im unteren Chart. Gold korreliert invers mit den Realzinsen.

Open in new window
Gold & Realrendite der 5-Jahres-TIPS


Es ist möglich, dass die Inflationserwartungen einbrechen könnten und die Realzinsen sich temporär erholen, doch der allgemeinere Trend für die Realrenditen deutet an, dass sie weiterhin sinken werden.

Als ich zuletzt einen Blick auf sie warf, zeigten die Fed-Funds-Futures eine Wahrscheinlichkeit von 91%, dass es im März zu einer Zinssenkung um 50 Basispunkte kommt! Ebenso deuten sie eine Senkung der Zinsen von beinahe 1% (vier Zinssenkungen) bis Ende des Jahres an.

Die letzte Woche war phänomenal für Deflationsbefürworter, doch die Daten stehen nicht zu ihren Gunsten. Erwarten Sie nicht, dass die Inflation deutlich abnehmen wird oder dass ein Rückgang der Inflation nachhaltig sein wird.

Die Banken und der Immobilienmarkt befinden sich in einem deutlich besseren Zustand als 2008. Dasselbe gilt für Haushalte. Laut BCA Research befinden sich die Schuldenzahlungen der Haushalte als Prozentsatz des verfügbaren Einkommens nahe 40-Jahrestiefs!

Andernorts stellt das Potenzial für Gold und Goldaktien, einen Aufwärtstrend relativ zum Aktienmarkt zu beginnen, eine weitere äußerst bullische Entwicklung dar. Das war die fehlende Zutat, die dem Edelmetallmarkt in den letzten Jahren gefehlt hat.

Wenn wir einen neuen nachhaltigen Trend der Kapitalbewegung aus dem Aktienmarkt und hin zu Gold und Goldaktien beobachten können, dann wäre das massiv bullisch für die Edelmetalle.

Open in new window

Zusammenfassend erleben die Edelmetalle einen starken, plötzlichen Rückgang innerhalb eines primären Aufwärtstrends. Der 400-tägige gleitende Durchschnitt könnte in Goldaktien und Silber getestet werden. Einigen Aspekten zufolge ist es eine Art Mini-2008.

Ein außenstehendes Ereignis verursacht Verkäufe und plötzliche Liquidierung, was zu einer massiven Reaktion der politischen Entscheidungsträger führt und letztlich die Fundamentaldaten des Sektors verstärkt sowie weiteres Aufwärtspotenzial verursacht.

Erwarten Sie diese Woche eine anfängliche Erholung und vielleicht eine weitere Verkaufswelle, die die Tiefs vom Freitag erneut testet.


© Jordan Roy-Byrne



Dieser Artikel wurde am 28. Februar 2020 auf www.thedailygold.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"