Suche
 

Die Fed ist eine "Saure Gurke"

15.03.2020  |  Gary E. Christenson
Die Federal Reserve monetisiert Anleihen - und finanziert so direkt das staatliche Defizit, da Kongress und Regierung mehr Ausgaben haben als Einnahmen. Die kommende Rezession wird den Fehlbetrag erhöhen, die Schulden wachsen lassen und mehr Monetisierung erzwingen. Stagflation?

Unternehmen, Einzelpersonen und Regierungen können sich höhere Zinsen kaum leisten. Erwarten Sie, dass die Fed zu niedrigen Zinsen monetisiert, um die Regierungsausgaben zu finanzieren. QE4ever wird stattfinden, weil es das muss.

Welche anderen Spiele gibt es im Kasino der Wall Street?

• Die Fed wettet, dass sie mithilfe von QE4ever monetisieren kann und dabei minimale Verbraucherpreisinflation erschafft. Wenn nicht, wird das Bureau of Labor Statistics (BLS) die Statistiken frisieren.

• Die Fed wettet, dass sie ihre Bilanz erhöhen, Hedgefonds helfen, die Banken der Wall Street füttern, Präsident Trump zufriedenstellen, den Kongress bestechen und ihre Machtposition sowie Einfluss behalten kann. Basierend auf einem Jahrhundert von Beweisen können sie das eine Weile lang tun.

• Die Fed wettet, dass sie den Aktienmarkt hoch halten und die Wirtschaft lange genug ankurbeln kann, damit Präsident Trump im November 2020 wiedergewählt wird.

• Die Fed "druckt" Währungseinheiten und die Währungseinheiten kaufen Kongressabgeordnete, Präsidenten, Medienunternehmen, den Militär-Industrie-Sicherheitskomplex und jede andere wichtige Person. Die Fed wettet darauf, dass dies fast ewig so weitergehen wird.

• Die Fed wettet, dass sie ihr Programm, in dessen Rahmen "von den Armen genommen und den Reichen gegeben" wird, fortsetzen und dabei noch viele Jahre lang den Dollar abwerten kann.

• Die Fed wettet, dass die "Federal Reserve Noten" besser sind als Gold, weil sie "die einzige Möglichkeit sind", auch wenn Gold seinen Wert beibehält und der Dollar, wie geplant, jedes Jahr weniger wert ist.

• Die Fed wettet, dass die Existenz des Fort-Knox-Gold irrelevant ist. Der Gesamtwert beträgt zum aktuellen Preis weniger als 300 Milliarden Dollar und die Fed erschuf in den letzten Monaten weitere 300 Milliarden Dollar aus dem Nichts.

• Die Fed wettet, dass sie ihre Bilanz normalisieren kann, auch wenn eine Normalisierung eine Depression zur Folge hätte. Pläne sind keine Fakten.

• Die Fed wettet, dass sie Deflation vermeiden kann und eine ausreichende, nicht zu hohe Verbraucherpreisinflation generieren kann. Das ist zweifelhaft.

Kurz gesagt: Die Fed ist ein Zocker.

Die Politiker und Volkswirtschaftler bei der Fed zocken mit der Gesundheit der Wirtschaft, der Kaufkraft des Dollar, individuellen Ersparnissen, der Glaubwürdigkeit der Fed, Finanzmitteln für Renten und Pensionierungen. Die Zockerei wird sich für die meisten Leute als schlecht erweisen, doch die Fed wird die politische und finanzielle Elite schützen.


Was wissen wir über diese Zockerei?

Wenige florieren, die meisten verlieren Geld. Einige werden Arbeitsplätze, Ersparnisse, Gesundheit, Ehen und ihre Leben verlieren. Unternehmen bauten Las-Vegas-Kasinos aus den Gewinnen, die durch Verbraucherverluste generiert wurden. Viele Leute wurden große Mengen Dollar los, um dieses Monument aus Wunschdenken und Hopium zu erschaffen und aufrecht zu erhalten.

Las Vegas klingt wie die Federal Reserve - ein Monument aus Wunschdenken, Hopium, Gier und Lobby-Macht.

Die Anonymen Zocker oder AZ helfen zwanghaften Zockern. Einige Klischees von AZ:

• Wenn sich nichts verändert, verändert sich nichts. [Wenn die Fed weiterhin "druckt", werden die aus der Druckerei resultierenden Abwertungen anhalten.]

• Sobald eine Gurke zur sauren Gurke wird, kann sie niemals wieder zur Gurke werden. [Die Fed hat den Punkt passiert, an dem es kein Zurück mehr gibt; sie ist eine saure Gurke.]

• Wenn ein Zocker eine Schaufel hält, dann wird er sich ein tieferes Loch graben. Wenn er die Schaufel beiseite legt, ist es möglich, herauszuklettern. [Die Fed wird die Schaufel nicht loslassen. Ihr "Loch" wird größter werden.]


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"