Suche
 

Ist Bargeld schuld am Coronavirus? Bundesbank ganz klar dagegen

06.03.2020  |  Redaktion
Bargeld könnte dazu beitragen, den Coronavirus zu übertragen, so warnte die Weltgesundheitsorganisation (WHO). Die WHO erklärte, dass das Coronavirus mehrere Tage auf dem Geld überleben könne und empfahl, dass man es vermeiden sollte, sein Gesicht anzufassen, nachdem man Bargeld berührt hat, berichtet Business Insider.

"Wir wissen, dass Geld häufig die Hände wechselt und dabei mit allen möglichen Bakterien und Viren und derartigen Dingen in Kontakt kommen kann", so erklärte ein Sprecher des WHO. "Wir empfehlen den Leuten deshalb, ihre Hände zu waschen, nachdem sie Banknoten angefasst haben und es zu vermeiden, das Gesicht danach zu berühren."

Der Coronavirus kann bis zu eine Woche lang auf Oberflächen überleben, so schreibt auch die Mitteldeutsche Zeitung auf ihrer Webseite. Die Übertragung via unbelebter Oberflächen sei derzeit jedoch nicht nicht dokumentiert.

Die Deutsche Bundesbank hingegen meldete, dass der Coronavirus nicht via Bargeld übertragbar sei, trotz der Tatsache, dass Münzen und Scheine oft einer hohen Keimbelastung unterliegen. "Es gibt keinerlei Belege dafür, dass das Coronavirus durch Banknoten oder Münzen übertragen wurde", so hieß es laut Fonds Professional von der Bundesbank.

Dennoch rät auch die Bank dazu, die Hände nach dem Gebrauch von Bargeld regelmäßig zu waschen.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"