Suche
 

Doug Casey: Gold schießt nach oben - Wie man davon profitiert

14.03.2020
International Man: Gold bricht aus. Was halten Sie davon?

Doug Casey: Das ist längst überfällig.

Woran man sich hierbei erinnern muss, ist die Tatsache, dass nicht nur die US-Regierung seit der Krise 2008 übermäßig Geld gedruckt hat, sondern alle großen Regierungen der Welt - die Japaner, die Chinesen, die Europäer und all die kleineren Länder. Gold hat darauf noch nicht wirklich reagiert.

All dieses neue Geld ist an die Aktien- und Anleihemärkte sowie bestimmte Teile des Immobilienmarktes geflossen. Nun befinden sich die Zinsen erneut auf ihren Rekordtiefs und mehr als 17 Billionen Dollar in Anleihen besitzen negative Renditen - etwas, das metaphysisch unmöglich sein sollte. Geld beginnt endlich, zu den Rohstoffen durchzusickern, die aktuell alle außergewöhnlich niedergeschlagen sind.

Die Goldentwicklung hat Jedermanns Aufmerksamkeit erregt. Doch alle Rohstoffe werden sich höher bewegen. Eine Menge Angst bildet sich und das treibt den Goldpreis immer an. Ich bin bullisch gegenüber Gold und ich glaube nicht, dass dies ein Fehlstart ist. Es bildete 2011 eine Spitze bei etwa 1.900 Dollar. Gold wird zumindest zurück auf sein vorheriges Hoch steigen und das gilt auch für alle anderen Rohstoffe.


International Man: Eine Menge Angst bildet sich. Was bedeutet das für Gold?

Doug Casey: Viele Leute beginnen zu realisieren, dass man in der heutigen Welt nichts wirklich besitzt. Aktien auf Ihrem Aktienkonto sind nur eine weitere Verbindlichkeit des Broker-Unternehmens. Wenn Ihr Broker Pleite geht, dann sind Sie nur bis zu einer bestimmten Menge versichert, alles darüber hinaus ist futsch. Sie sind nur ein weiterer unversicherter Gläubiger, wie der Vermieter des Brokers. Sie besitzen die Aktien auf Ihrem Aktienkonto nicht wirklich - zumindest nicht auf eine sichere Art und Weise.

Wenn es um Rohstoffe geht, so bewies der Bankrott von MF Global unter Corzine vor einigen Jahren, dass Sie das Geld auf Ihrem Rohstoffkonto auch nicht wirklich besitzen. Es war einmal so, dass ein Konto bei einem Clearing-Broker unantastbar war. Das ist nicht länger der Fall.

Sie besitzen das Geld auf Ihrem Bankkonto nicht wirklich, zumindest nicht über die versicherte Menge hinaus. Die Zypern-Krise von 2013 beweist das. Anstatt die Banken zu retten, wurden sie durch Kundenkonten "Gefangen genommen." Das Mindestreservebankwesen, gemeinsam mit einer von Schulden belasteten Wirtschaft, garantiert, dass es eine weitere Welle der Bankenpleiten geben wird.

Regierungen werden dem Zypern-Modell folgen. Die Finanzmittel der Kontoinhaber sind in Gefahr. Mehr Menschen realisieren nun, dass man in der heutigen, übermäßig finanzialisierten Welt keine nicht-fassbaren Assets besitzt. Sicherheit ist eine Illusion.

Das ist der Grund, warum es mehr Entwicklung bei Gold geben wird. Wie ich bereits viele Male in der Vergangenheit sagte: Gold ist der einzige Finanzvermögenswert, der nicht zeitgleich Jemandes Verbindlichkeit ist. In einer instabilen Welt ist es das Asset "erster Wahl."


International Man: Die Fed und andere Zentralbanken scheinen eine stetig zunehmende Menge an Währung zu erschaffen. Was bedeutet das für Gold?

Doug Casey: Nun, je mehr Fiatgeld erschaffen wird, desto höher werden die Preise steigen. Und das gilt auch definitiv für Gold.

Der große X-Faktor ist die hohe Schuldenmenge in der Welt, die erneut neue Allzeithochs erreicht hat. Hypothekenschulden, Studienschulden, Fahrzeugschulden, Kreditkartenschulden, Staatsschulden und Unternehmensschulden. Der US-Dollar ist an sich bereits eine Form der Schulden. Seit zwei Generationen ist er der größte Export des Landes.

All diese Schulden können mit Zinsen bei 0% oder 2% unterhalten werden, doch falls - oder besser gesagt, wenn - die Zinsen letztlich steigen, wird es eine Menge Zahlungsausfälle geben. Das wird die Aufmerksamkeit der Leute auf einen Vermögenswert lenken, bei dem keine Zahlungsausfälle möglich sind; das physische Gold.


International Man: Wenn Gold nur eine reine "Tradition" ist, wie Zentralbanken vorzutäuschen scheinen, warum kaufen sie dann so große Mengen davon?


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"