Suche
 

EZB gibt an den Finanzmärkten Gas, Merkel bremst das öffentliche Leben

13.03.2020  |  Christian Buntrock
Der Euro eröffnet heute gegenüber dem USD bei 1,1201 (07:00 Uhr), nachdem der Tiefstkurs der letzten 24 Handelsstunden bei 1,1056 im US-Geschäft markiert wurde. Der USD stellt sich gegenüber dem JPY auf 105,58. In der Folge notiert EUR-JPY bei 118,26. EUR-CHF oszilliert bei 1,05683.

Während sich das Coronavirus in der Welt weiter ausbreitet, haben die Institutionen verstanden. Weltweit unterstützen die Zentralbanken die Märkte mit Liquidität. Maßnahmen in den letzten 24-Stunden kamen von der EZB, der FED, der Bank of Australia, Bank of India, Bank of Indonesia. Aus Korea und Japan ist kurzfristig mit weiterer Unterstützung zu rechnen.

Wir möchten an dieser Stelle Frau Christine Lagardes Worte hervorheben, die auf der gestrigen EZB Pressekonferenz betonte, dass es sich bei dem Coronavirus um einen temporären Schock handelt. Nach einem solchen folge eine steile Aufwärtsbewegung aufgrund von Aufholeffekten. Voraussetzung seien entschlossene fiskalische Maßnahmen der Politik. Fiskalische Maßnahmen hat Frau Lagarde schon bei ihrem Amtsantritt gefordert. Hätte man damals schon ihrem Drängen nachgegeben, wäre die Frage, wieviel mehr jetzt zu beschließen wäre. Grade ein keynesianische Markteingriffe sollte nur in außergewöhnlichen Notsituationen erfolgen. Also jetzt. Und zwar richtig. Da sind wir dann wieder ganz bei der EZB-Präsidentin.

Der Spielball liegt also in der Politik und damit bei der Bundesregierung. Die Regierung folgt den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes und versucht die Ansteckungsrate durch Einschränkung des öffentlichen Lebens in Deutschland so weit zu senken, dass die vorhanden Krankenhauskapazitäten für die Corona-Welle ausreichen. Ein Blick auf die Energie- und Strukturpolitik reicht aus, um beruhigt zu wissen: Stillstand können wir!

Parallel zum gesellschaftlichen Stillstand muss der Anstoß der Konjunktur allerdings durch die Fiskalpolitik begleitet werden. Solange die sozialen Kontakte eingeschränkt sind und Reisen auf das Notwendigste reduziert werden, wird auch der Konsum nicht anspringen. Vorbereitet werden kann aber die Entwicklung danach. Hong Kong hat sich an dieser Stelle für Helikopter-Money entschieden. Jeder Bürger der Stadt über 18 Jahre erhält 10.000 HKD (entspricht ca. 1150 €).

Für Deutschland wäre es von größerem Vorteil, den Fiskalschub mit einer Strukturverbesserung zu verbinden. Grade kleine bis mittlere Einkommen leiden unter schnell steigenden Einkommenssteuersätzen. Diesen durch die aktuelle Steuerprogression entstandenen "Mittelstandsbauch" gilt es ohnehin abzuschmelzen und Einkommen freizusetzen. Der Zeitpunkt auch eine solche Reform schnell durchzusetzen ist da.

Am Kapitalmarkt herrscht aktuell noch Panik. Es sollte aber leichter sein, durch die Krise "durchzuschauen", da es nach Westen nach China als zweites trifft. Ein Blick gen Osten hilft, den Verlauf abzuschätzen. Sobald das Wachstum in den Ansteckungszahlen zurückgeht ist nicht die Frage ist nicht ob, sondern wann die Kaufpanik, nach der Verkaufspanik einsetzt.


Aktuelle Lage zur Ausbreitung:

Open in new window

Quelle: https://gisanddata.maps.arcgis.com/apps/opsdashboard/index.html#/bda7594740fd40299423467b48e9ecf6 (aktuell oft überlastet)

Zusammenfassend ergibt sich ein Szenario, das den Euro gegenüber dem USD neutral stellt. Erst ein Ausbruch aus einer Bandbreite zwischen 1,0790 und 1,1480 gäbe ein neues Signal.

Bleiben Sie gesund & viel Erfolg!


© Christian Buntrock
Solvecon Invest GmbH



Hinweis: Der Forex-Report ist eine unverbindliche Marketingmitteilung der SOLVECON INVEST GMBH, die sich ausschließlich an in Deutschland ansässige Empfänger richtet. Er stellt weder eine konkrete Anlageempfehlung dar noch kommt durch seine Ausgabe oder Entgegennahme ein Auskunfts- oder Beratungsvertrag gleich welcher Art zwischen der SOLVECON INVEST GMBH und dem jeweiligen Empfänger zustande.

Die im Forex-Report wiedergegebenen Informationen stammen aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, für deren Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität wir jedoch keine Gewähr oder Haftung übernehmen können. Soweit auf Basis solcher Informationen im Forex-Report Einschätzungen, Statements, Meinungen oder Prognosen abgegeben werden, handelt es sich jeweils lediglich um die persönliche und unverbindliche Auffassung der Verfasser des Forex-Reports, die in dem Forex-Report als Ansprechpartner benannt werden.

Die im Forex-Report genannten Kennzahlen und Entwicklungen der Vergangenheit sind keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen, sodass sich insbesondere darauf gestützte Prognosen im Nachhinein als unzutreffend erweisen können. Der Forex-Report kann zudem naturgemäß die individuellen Anlagemöglichkeiten, -strategien und -ziele seiner Empfänger nicht berücksichtigen und enthält dementsprechend keine Aussagen darüber, wie sein Inhalt in Bezug auf die persönliche Situation des jeweiligen Empfängers zu würdigen ist. Soweit im Forex-Report Angaben zu oder in Fremdwährungen gemacht werden, ist bei der Würdigung solcher Angaben durch den Empfänger zudem stets auch das Wechselkursrisiko zu beachten.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"