Suche
 

Massive Zunahme physischer Silberkäufe: Vollkommen verzerrte & kaputte Märkte

24.03.2020  |  Steve St. Angelo
Die weltweiten Wirtschafts- und Finanzmärkte haben eine lähmende Kannibalisierung des Systems begonnen, in dem nur wenige vorbereitet sind. Während Politiker, Finanzanalysten und Medien optimistische Prognosen für die Zukunft liefern, unterschätzen sie weiterhin die Ernsthaftigkeit einer weltweiten Infektion. Demnach werden diese Prognosen nach ein bis zwei Wochen (erneut) nach unten korrigiert werden, um eine düstere, negativere und realistischere Prognose darzustellen.

In wenigen Wochen wird die Welt, was diese Infektion angeht, schlechter aussehen als heute. Ich könnte mir vorstellen, dass der Dow Jones Index in dieser Zeitspanne wahrscheinlich weitere 5.000 bis 8.000 Punkte verlieren wird. Außerdem werden die Störungen der weltweiten Lieferketten zunehmen, während monatelange Ausgangssperren in verschiedenen Ländern die Produzenten sowie Einzelhändler der Welt beeinflussen werden.

In den letzten Wochen habe ich nicht sonderlich viele Updates und Artikel veröffentlicht. Vielmehr habe ich mich dazu entschieden, einen Schritt zurückzugehen und zuzusehen, wie sich diese weltweite Infektion weiterhin entwickeln wird. Doch ich werde nächsten Monat mehr Updates, Videos und Artikel veröffentlichten, da ich glaube, dass die meisten Menschen noch immer nicht auf das vorbereitet sind, was kommen wird.

Am 15. März, als ich einen Twitter-Post veröffentlichte, stand der Ölpreis bei 31 Dollar. Ich erklärte, dass der Ölpreis wahrscheinlich am darauffolgenden Tag auf 29 Dollar fallen würde... und das tat er. Der wichtige Satz im unteren Post ist "We don't come back from this one." (dt. diesem Tod werden wir nicht entringen können.)

Open in new window

Heute (Stand 17. März) wird der Ölpreis in der Spanne von 27 Dollar gehandelt. Wenn ein Ölpreis von 31 Dollar die Schieferölunternehmen zerstört, dann richten 27 Dollar zweifellos Chaos an. Leider steht uns das Schlimmste noch bevor. Ich glaube nun, dass der Ölpreis den unteren 10-Dollar-Bereich erreichen könnte. Und, schlimmer noch, der Großhandelsbenzinpreis liegt aktuell bei 72 Cent je Gallone...

Was passiert, wenn der Ölpreis die untere 10-Dollar-Spanne erreicht? Benzin wird gegen 99 Cent je Gallone oder weniger verkauft werden. Können Sie sich das vorstellen? Das ist teilweise der Grund, warum wir einen niedrigeren Papiersilberpreis verzeichnen. Der physische Silberpreis für Bullion liegt jedoch 4 bis 8 Dollar höher als der Spot-Preis und die Spread könnte weiterhin zunehmen.


Physische Silberkäufe nehmen zu, während Angst, Panik und gesunder Menschenverstand die Investoren trifft

Investoren erwerben Rekordmengen physisches Silber aus sehr verschiedenen Gründen. Wenn Sie ein "erfahrener" Edelmetallinvestor sind, dann fügen Sie Ihren Beständen vielleicht mehr Silber hinzu, weil Ihnen der gesunde Menschenverstand sagt, dass es eine gute Idee ist. Auf der anderen Seite kaufen Investoren, denen Edelmetalle neu sind, wahrscheinlich aufgrund von Angst und Panik. Viele dieser Investoren haben jahrelang darüber nachgedacht, Gold und Silber zu kaufen und nun, da der Markt vor unseren Augen zusammenbricht... haben sie sich endlich entschlossen, den Abzug zu betätigen.

Leider haben diese neuen Investoren zur schlecht-möglichsten Zeit begonnen, Edelmetalle zu kaufen... während eine Lawine an Leuten an den Markt strömte. Genau wie im unteren Video. So sieht Panik aus, wenn die Menschen sich entschlossen haben, sich in der letzten Sekunde vorzubereiten.

Open in new window

Ich erwarte so etwas bei den physischen Gold- und Silberkäufen in den nächsten Wochen oder Monaten. Während die Situation an den Finanz- und Wirtschaftsmärkten weiter kollabiert, werden sich mehr Amerikaner der Edelmetallreligion zuwenden. Bedauerlicherweise - für die neuen Investoren - wird das Angebot immer knapper werden, während die Preise steigt.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"