Suche
 

Massive Zunahme physischer Silberkäufe: Vollkommen verzerrte & kaputte Märkte

24.03.2020  |  Steve St. Angelo
- Seite 2 -
Ich habe von Edelmetallhändler gehört, dass die vergangenen zwei Tage die stressigsten der letzten 30 bis 40 Jahre waren. So wurden beispielsweise die Verkäufe der Silver Eagles der U.S. Mint auf ein neues Monatshoch gedrückt, das man seit Jahren nicht mehr gesehen hat - mit Ausnahme der Verkäufe im Januar. Laut der U.S. Mint erreichten die Verkäufe der Silver Eagles zum 17. März insgesamt 3.112.500:

Open in new window

Vergleichen Sie dies nun mit meinem letzten Update am 11. März:

Open in new window

In der vergangenen Woche verkaufte die U.S. Mint weitere 792.500 Silver Eagles. Interessant ist, dass mehrere Edelmetallhändler meinten, dass die U.S. Mint die Verkäufe in der letzten Woche ausgesetzt habe. Nun, es scheint, als hätten sie in den vergangenen Tagen mehr von den Münzen verkauft. Es wird interessant sein, zu beobachten, ob die U.S. Mint die Produktion um 4 bis 5 Millionen im Monat ankurbeln kann, wie 2015 bis 2016. Doch was passiert, wenn es mehr Stillstände gibt? Es gibt eine Menge unbekannter Variablen.

Nichtsdestotrotz verkaufte die U.S. Mint mehr Silver Eagles im März, sodass wir zurück ins Jahr 2016 gehen müssen, um monatliche Verkäufe von 3 bis 4 Millionen beobachten zu können.

Wirklich faszinierend am Silberbullionmarkt ist die Tatsache, dass die Buy-Sell-Spread von Silver Eagles bei vier verschiedenen großen Online-Händler durchschnittlich 9 Dollar je Münze beträgt! Das bedeutet, dass Sie 9 Dollar weniger für einen Silver Eagle erhalten, den Sie diesen Händlern verkaufen, als der Preis, für den die Münzen derzeit verkauft werden.

Hier sind die Kauf- und Verkaufspreise der vier großen Online-Händler (Stand 17. März):

Open in new window


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"