Suche
 

Prophezeiungen der Goldenthusiasten scheinen sich zu erfüllen

06.04.2020  |  Redaktion
Jahrelang wurden die Goldenthusiasten an die Seitenlinien der Finanzmärkte verbannt. Ihre Warnungen erschienen apokalyptisch: ein kommender Kollaps der Finanzvermögenswerte, weitrechende Abwertung von Papierwährung und weltweite Desaster, die bürgerliche Freiheiten einschränken.

Während der Coronavirus nun Wirtschaften auf der Welt zum Stillstand bringt, rivalisiert Gold mit Dollar und Staatsanleihen darum, das sich am besten entwickelnde Asset des Jahres zu werden, heißt es von BNN Bloomberg.

"Wir haben versucht, die Leute davor zu warnen, dass so etwas passieren wird", erklärte James Rickards. "Ich habe das schon jahrelang gesagt. Und ich bin nicht froh darüber, richtig zu liegen."

In der heutigen Krise finden sich viele Echos typischer Prognosen von Goldenthusiasten. Neben der Unruhen in der Wirtschaft und an den Finanzmärkten sind auch soziale Interaktion zum Tabu erklärt worden.

"Bevor diese Sache vorbei ist, wird der Goldpreis deutlich gestiegen sein", meint auch Rohstoffinvestor Jim Rogers. "Wann immer die Leute das Vertrauen in Geld und in Regierungen verlieren, kaufen sie immer Gold und Silber."


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"