Suche
 

Newmont Goldcorp beeindruckt

05.05.2020  |  Christian Kämmerer
Das amerikanische Minenunternehmen Newmont Goldcorp Inc. hat die Ausverkaufswellen vom März bestens verdaut und konnte bereits im Vormonat April mit einer beeindruckenden Performance von mehr als 40% glänzen. Der frisch begonnene Mai wartet hierbei auch schon mit mehr als 5% auf und so zeigt sich die Aktie buchstäblich in Bestform. Wohin die Reise dabei noch führen kann, wollen wir uns im nachfolgenden Fazit genauer ansehen.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Fazit:

Die Bullen ließen sich trotz der wilden Ausschläge vom März nicht beirren und so konnten gerade auf Wochen- sowie Monatsschlusskursbasis wichtig Levels verteidigt werden. Die weiteren Aussichten gestalten sich dementsprechend positiv und als nächstes Kursziel lässt sich der Widerstand aus früheren Zeiten im Bereich um 68,50 USD definieren, bevor darüber das Hoch vom November 2011 bei 72,42 USD interessant werden sollte.

Aktuell ist es wichtig, dass sich die Aktie oberhalb von 60,00 USD festigt. Bleibt dies der Fall, sollten sich die Notierungen in Kürze weiter aufwärts bis zum letzten Reaktionshoch vom 24. April bei 64,54 USD empor arbeiten können. Oberhalb davon wiederum locken direkt die zuvor genannten Zonen früherer Jahre. Erfahren die Kurse jedoch wieder Druck, sollte man unterhalb des Levels von 60,00 USD etwas Vorsicht walten lassen. Denn kommt es zu einem weiteren Rückgang bis unter das Tief vom vergangen Freitag bei 58,21 USD, müssten weitere Abgaben einkalkuliert werden.

Direkte Verluste bis rund 52,00 USD wären dabei zu erwarten. Zumal das Wiedereintauchen in den eigentlich verlassenen Aufwärtstrendkanal sogar noch mehr Potenzial gen Süden entfalten dürfte. Hierbei wäre dann nämlich schon das Kurslevel rund um 48,00 USD zu berücksichtigen. Dort findet sich die untere Aufwärtstrendlinie des Kanals seit Mai 2019 und bietet eine weitere Haltestation, bevor darunter die Unterstützungszone von 44,00 USD interessant werden sollte.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Die Bullen sind los und dies zeigt sich eindrucksvoll mit der zurückliegenden Rendite der letzten Wochen. Oberhalb von 60,00 USD erlaubt sich dabei weiteres Potenzial bis 64,65 USD, bevor darüber die Widerstandszone bei 68,50 USD interessant werden dürfte. Das Hoch vom November 2011 bei 72,42 USD für den weiteren Verlauf als nächstes Ziel zu benennen.


Short Szenario:

Etwas Hoffnung könnten sich die Bären hingegen bei einem Rückgang unter das Niveau von 60,00 USD machen. Denn in diesem Fall besteht eine erhöhte Gefahr, dass das letzte Zwischentief bei 58,21 USD herausgenommen wird. Die Folge dessen wären weitere Verluste bis 52,00 bzw. 44,00 USD je Anteilsschein.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Newmont Corp.
Bergbau
853823
US6516391066
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"