Suche
 

Silber massiv unterbewertet gegenüber Gold

11.05.2020  |  Clive Maund
Wie Sie derzeit Silber sehen, hängt davon ab, ob Sie das Glas halbleer oder halbvoll sehen. Wenn Sie von Natur aus pessimistisch sind, dann werden Sie sich wohl über dessen schlechte Performance gegenüber Gold beschweren, doch wenn Sie optimistisch sind, dann erkennen Sie dies als eine Gelegenheit, es billig zu erwerben, bevor es höher steigt.

In der jüngsten Vergangenheit waren wir aus gutem Grund skeptisch gegenüber Silber und Silberinvestitionen. Denn falls eine weitere deflationäre Abwärtswelle treffen würde, befände sich Silber in einer Position, im Staub zurückgelassen zu werden, wie wir im 6-Monatschart sehen könnten. Nachdem es im März geschlagen wurde, als der Aktienmarkt einbrach, erholte es sich. Es sah jedoch zunehmend ängstlich aus, als es sich einem schweren Widerstand im April und dessen unvorteilhaft alignierten gleitenden Durchschnitten annäherte.

Es schien einen weiteren Schlag abzubekommen, sollte der Aktienmarkt eine weitere Abwärtswelle verzeichnen; vor allem da es in den letzten Wochen nach und nach von seinem fallenden 50-tägigen gleitenden Durchschnitt nach unten gezwungen wurde. Doch während dieser Zeitspanne hat die Fed unglaubliche Mengen Geld erschaffen, um dieses an die Kreditmärkte und Aktienmärkte zu werfen und diese zu stützen. Es scheint keine Grenzen zu geben, wie weit sie gehen wird, um dieses Ziel zu erreichen.

Diese Handlung ist weitreichend inflationär und wird letztlich zu Hyperinflation führen, auch wenn die Wirkung erst eintreten wird, wenn die Umlaufgeschwindigkeit des Geldes zunimmt. Und wir können annehmen, dass Gold und Silber dies erwarten. Aktuell gibt es keine Umlaufgeschwindigkeit, da die Wirtschaft praktisch tot ist. Doch wir können erwarten, dass weiteres Geld hineingepumpt wird, wenn alles wieder in Gang gebracht wurde.

Die anhaltende Gelddruckerei der Fed ist der Grund dafür, warum der Aktienmarkt keine weitere Abwärtswelle verzeichnete und dass sich Gold in den letzten Wochen so gut hielt. Wenn sich dies fortsetzt, wird Silber den wichtigen Widerstand bei 16,50 Dollar herausfordern. Sollte es diesen überwinden, wird das den Weg für den Beginn eines deutlichen Aufwärtstrends ebnen.

Open in new window

Im 2-Jahreschart können wir sehen, warum wir den Trend weiterhin als neutral/abwärts bezeichnen müssen; Grund dafür ist der starke Widerstand bei der gescheiterten Unterstützungslinie nahe 16,50 Dollar und die negativ alignierten gleitenden Durchschnitte. Ein Durchbruch über diesen Widerstand und den 200-tägigen gleitenden Durchschnitt knapp unter 17 Dollar wird dieses Bild deutlich verbessern.

Open in new window


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"