Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Gold/Silber - Zwei Fronten offen halten!

17.05.2020  |  Philip Hopf
Beginnend mit einer kurzen Zusammenfassung der Handelswoche: Wir haben unseren Short-Trade im Gold am Dienstag mit einem kleinen Gewinn von etwas mehr als einem halben Prozent verkauft, weil wir davon ausgingen, dass der Markt noch einen Push nach oben macht. Dazu haben wir die folgende Kurznachricht verschickt.

Open in new window

Mit der Entscheidung lagen wir richtig, da der Markt Mittwoch und Donnerstag wieder nach oben gedreht ist. Noch haben die Bullen Luft.

Gold konnte sich am Donnerstag 14.05. wieder nach Norden bis in die 1725er-$-Region durchschlagen. Bisher haben wir unseren Shorttrade noch nicht wiederholt, da die Bullen unmittelbar noch immer etwas Luft nach oben haben. Wir liegen hier jedoch auf der Lauer, um den Short wieder einzugehen. Wir werden hierzu wie immer eine entsprechende Kurznachricht per Mail verschicken. An unserer Erwartung, dass hier tiefere Kurse bevorstehen, hat sich bis jetzt nichts verändert.

Damit meinen wir den Minensektor bis auf ein paar Werte als auch im Silber und GLD.

Open in new window

Open in new window

Es gibt die Wahrscheinlichkeit, diese beziffern wir aktuell jedoch nur mit 30%, dass wir, sollte ein Ausbruch erfolgen, sogar kurzfristig Long gehen, um uns 3%-5% vom Markt zu schnappen.

Um auch hier mit offenem Visier zu kommunizieren. Dies würde für uns nicht bedeuten, dass wir unsere bärische Erwartung über den Haufen werfen. Der Markt hätte dann einfach Platz noch etwas weiter zu laufen, bevor er einbricht.

Das ist unsere Haltung und Einschätzung zu den Metallen, diese ist mittelfristig bärisch und korrektiv. Bei unseren Handlungsentscheidungen geht es um die Adaption, die Strategie, das Positionsmanagement und am Ende ganz einfach ums Geld verdienen.

Ich lasse mich gerne kritisieren und angreifen, da die meisten meinen, es sei ein Unding und völlig blödsinnig, in der aktuellen Marktphase bärisch eingestellt zu sein und dies auch noch so lautstark rauszuposaunen. Das wird sich die nächsten Wochen und Monate entscheiden und dann soll man ein Urteil fällen.

Was unsere Handelsergebnisse angeht, so meine ich, da sollte man besser ruhig sein.

Wir können aktuell nicht davon ausgehen, dass die Bullen in der Lage sind, den Kurs nachhaltig auf neue Hochs zu befördern. Dies gilt, solange die Bären den Kurs unter dem wichtigen Widerstand bei 1766 $ halten können. Der GLD hat es bisher nicht unter die wichtige Unterstützung bei 156 $ geschafft. Damit hält sich der Markt die Option für unmittelbare Aufwärtsbewegungen weiter offen. Zusammengefasst steht die nächsten Tage, vielleicht schon am heutigen Handelstag, eine Positionierung an. Dazu warten wir auf ein klares Signal unserer Indikatoren.

Im folgenden Online-Seminar gehen wir nochmals ganz detailliert auf die Gründe ein, die wir seit Monaten aufzeigen und im Chart für die Metalle hinterlegt haben. Also auf die Frage, warum wir eine massive Korrektur erwarten, trotz des aktuellen Marktumfeldes.

Aktuelles Online-Seminar zu den Metallen: www.youtube.com.


© Philip Hopf
Hopf-Klinkmüller Capital Management GmbH & Co. KG



Wenn Sie über die weitere Entwicklung von Gold und Silber zeitnah und vor dem Mainstream informiert sein wollen und auch unsere anderen täglichen und wöchentlichen Analysen zu unseren Aktienpaketen im Bereich Rüstung, Cannabis, und Dow Jones 30 sowie Bitcoin, WTI, S&P 500, EUR/USD, HUI und dem Dax kostenlos testen möchten, dann besuchen Sie einfach unsere neue Homepage und melden Sie sich kostenlos an unter www.hkcmanagement.de.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"