Suche
 

Minenaktien und Silber im Rallyemodus - noch mehr Potenzial langfristig

18.05.2020  |  Markus Blaschzok
Der Silberpreis stieg in den letzten Tagen auf das Vorkrisenniveau an, während der Goldpreis in Euro ein neues Allzeithoch erreichte. Dies geschah im Umfeld eines starken US-Aktienmarktes und eines weiter steigenden Rohölpreises. Die Inflation durch die QE-Programme sowie die Fiskalprogramme über Neuverschuldung der Regierungen machen es möglich, dass trotz Rezession alle Märkte gleichzeitig ansteigen können.

Die US-Notenbank hat allein zur Vorwoche 213 Milliarden Dollar in das unterkapitalisierte Kreditgeldsystem gepumpt und seit März waren es 2.700 Mrd. US-Dollar. Damit hat das Federal Reserve System seit September 2019 seine Bilanzsumme um 85% ausgeweitet.

Open in new window
Die US-Geldmenge wurde in den letzten 8 Monaten um 85% ausgeweitet


Die schnelle Erholung der Weltwirtschaft unterstützt die Industrienachfrage für Silber. Dies und die zusätzliche Investmentnachfrage sorgten dafür, dass Silber seit Mitte März stärker anstieg als der Goldpreis, was der Rückgang des Gold/Silber-Ratios von 126 auf 102 deutlich aufzeigt. Silber dürfte langfristig weiter aufholen und mindestens wieder auf den langfristigen Durchschnitt der letzten Jahrzehnte bei 60 fallen.

Open in new window
Das Gold/Silber-Ratio fiel - Silber stieg demnach stärker als Gold in den letzten beiden Monaten


Aufgrund des starken Preisanstiegs von Gold und Silber, stiegen zuerst die Goldminen und zuletzt auch die Silberminen massiv an. Die Minenaktien crashten im März um 45%, nur um danach sofort um 100% anzusteigen. Mittlerweile konnte der Goldminenindex "HUI" den Widerstand bei 280 Punkten hinter sich lassen, womit er sich auf dem besten Weg zum nächsten Widerstand bei 400 Punkten befindet, sofern er nicht zurück unter diese Unterstützung fällt.

Open in new window
Über 280 Punkte ist der HUI-Goldminenindex long mit dem Ziel bei 400 Punkte


Das Hoch aus 2011 lag bei 620 Punkten im HUI, doch muss man die Inflation berücksichtigen, wenn man das Potenzial für die Minen richtig einschätzen will. Bereinigt man den HUI um die Ausweitung der inflationswirksamen US-Geldbasis seit der Jahrtausendwende, dann notiert der HUI aktuell erst bei 34 Punkten. Bis zum inflationsbereinigten Hoch wäre demnach noch ein Anstieg um 500% auf 1300 Punkte im HUI möglich.

Open in new window
Im Vergleich zur Geldmengenausweitung notiert der HUI erst bei 34 anstatt bei 267 Punkten Ende April



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"