Suche
 

Randy Smallwood: Es könnte keinen besseren Zeitpunkt für Edelmetalle geben

20.05.2020  |  Redaktion
An Investing News gewandt meinte Randy Smallwood, Präsident und CEO von Wheaton Precious Metals, dass das Potenzial für Gold von der US-Dollarstärke abhängen würde.

"Während der letzten Finanzkrise 2008, 2009, 2010, als wir über quantitative Lockerung sprachen, wurde dieses schon immer in Milliarden gemessen. Diesmal wird sie in Billionen gemessen - es gibt eine Menge Milliarden in Billionen, also bin ich außerordentlich bullisch gegenüber dem Edelmetall als eine Wertanlage", meinte er.

Er erwartet zudem weitere Stimuli-Maßnahmen, was ihn glauben lässt, dass es keinen besseren Zeitpunkt für die Edelmetalle geben könnte. "Ich habe kein Problem, mir Gold bei mehr als 2.000 Dollar je Unze vorzustellen."

"Wenn Sie einen Blick auf die Basismetallbranche werfen, vor allem mit den Auswirkungen dieser Pandemie, so hat der Verbraucher - die Nachfrageseite der Basismetalle - einen Schlag abgekommen und wir konnten beobachten, wie die Rohstoffpreise von Kupfer, Blei, Zink und Nickel als Ergebnis dieser Pandemie gefallen sind", so Smallwood.


© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Videos
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"