Suche
 

Bloomberg Intelligence: Gold setzt Anstieg auf 1.900 USD fort

29.05.2020  |  Redaktion
Neils Christensen von Kitco News befragte in dieser Woche Mike McGlone von Bloomberg Intelligence zu dessen aktueller Einschätzung zur Preisentwicklung von Gold. Der Rohstoffstratege erklärt, dass Gold eine Bullenrallye begonnen habe und Anleger sich von kleineren Rücksetzern nicht beirren lassen sollten.

Zwar sei Gold jüngst unter Verkaufsdruck geraten, doch das sei dem Experten zufolge nur eine kurzfristige Entwicklung. Man müsse das größere und längerfristige Bild betrachten, sonst laufe man Gefahr, den "Wald vor Bäumen" nicht zu sehen. Aktuell bilde das gelbe Metall eine Basis aus.

Der nächste große Schritt werde den Goldpreis über 1.900 USD steigen lassen. Es sei einfach nur eine Frage der Zeit, wann der entsprechende Katalysator ins Spiel komme.

Als Kaufstrategie rät McGlone zum Kauf bei Preisrücksetzern.



© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Artikel nach Beliebtheit
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"