Suche
 

US-Aktienmarkt bildet technisches Muster

03.06.2020  |  Chris Vermeulen
Der kürzliche "Melt-Up" am US-Aktienmarkt fand nach einer mäßigen Abwärtspreisbewegung Anfang Mai 2020 statt und bildete eine Reihe technischer Muster, denen Trader ihre Aufmerksamkeit schenken sollten. Dieser Trend könnte sich noch etwas länger fortsetzen, doch Preisniveaus und -entwicklungen beginnen sehr klare Muster zu bilden, die vor möglicher Schwäche in der Zukunft warnen.

Egal wie wir die Daten drehen und wenden, die US-Wirtschaft wird nach dem COVID-19-Ereignis wahrscheinlich in eine moderate Rezession verfallen. Zeitgleich zerrütten und zerstören Aufstände und Proteste in den USA Eigentum, Geschäfte und andere Assets.

Es ist fast wie eine Reihe an Schlägen, die zu einem technischen KO führen. Das wären das Virus-Ereignis, die Quarantänebeschränkungen und nun Aufstände und Proteste. Kürzlich wurde sogar die Nationalgarde aufgerufen, die lokalen Polizei dabei zu unterstützen, Menschen und Eigentum zu schützen. Aus unserer Perspektive ist die Situation sehr weit davon entfernt, stabile Wirtschaftsaktivität/-wachstum darzustellen, das aktuelle Aktienkursaktivität/-niveaus unterstützt.

Wir haben unsere Freunde und Anhänger dazu aufgerufen, sehr vorsichtig gegenüber Long-Trades zu sein und diese mit sehr engen Parametern, kleineren Positionsgrößen und einfachen/engen Zielen und Stopps durchzuführen. Grund dafür ist, dass wir nicht allzu sehr davon überzeugt sind, dass die zugrundeliegenden Fundamentaldaten der Wirtschaft die aktuellen Preistrends und -aktivitäten unterstützen. Ja, die US-amerikanische Fed pumpt Billionen in die Wirtschaft, um zu versuchen, die US- und Weltmärkte zu stützen, doch der Blick aus dem Fenster im Erdgeschoss unterscheidet sich von dem Ausblick aus dem Wall-Street-Büro im 20. Stock.

Der GDP-Based Recession Indicator Index ist zum Stand von April 2020 auf sein höchstes Niveau seit Q1:2008 gestiegen. Wenn er im Mai 2020 höher steigt, dann werden wir mehr Beweise dafür haben, dass sich die US-Wirtschaft in den frühen Stadien einer wirtschaftlichen Rezession befindet. Erinnern Sie sich, dass der US-Aktienmarkt Anfang 2008 bereits begonnen hatte, von vorherigen Hochs um mehr als 20% einzubrechen. Aktuell wird der SPY nur -9,63% unter den Rekordniveaus gehandelt. Unser Rechercheteam glaubt weiterhin, dass der US-Aktienmarkt auf dem aktuellen Niveau zumindest zu 11% bis 15% überbewertet ist.

Open in new window

Wir halten technische Trader noch immer dazu an, sich vor dem möglichen "Pleiten-Hoch"-Preismuster in Acht zu nehmen, das sich bildet, und rufen unsere Anhänger weiter dazu auf, äußerst wählerisch zu sein, was aktive Long-Trades angeht. Mit diesem Trend ist Geld zu machen und bestimmte Sektoren und Symbole sind innerhalb der letzten 4+Wochen um 10% bis 15% gestiegen - doch technische Trader müssen sich der aktiven Risiken bewusst sein, die sich noch immer an den Märkten abspielen.

Dieser tägliche YM (Dow Jones E-Mini Futures Chart) hebt die wichtigen Widerstandsniveaus nahe der aktuellen Preishochs hervor. Die erste, magentafarbene Linie stammt aus unserem adaptiven Fibonacci-Preismodellsystem und ist ein wichtiges Ziel/Preisniveau, das vom Rekordpreisniveau abstammt. Der Grund, warum dieses Niveau so wichtig ist, ist die Tatsache, dass es weiterhin die markante Abwärtspreisbewegung/-trend widerspiegelt. Und dieses Fibonacci-Niveau bleibt noch immer aktiv, bis es durch eine Preisentwicklung/Handelsschluss über dieses Niveau durchbrochen wird.

Außerdem ist das aktuelle Auslöserniveau des adaptiven Fibonacci-Preismodellsystems in gelb hervorgehoben. Dieses Niveau wird als ein "Auslöserpunkt" des Preises agieren. Wenn der Preis über dieses Niveau steigt und über diesem schließt, dann könnten wir weitere Aufwärtspreisentwicklungen über die kommenden Tage/Wochen verzeichnen. Wenn der Preis nicht in der Lage ist, über diesem Niveau zu schließen und unter diesem bleibt, dann interpretieren wir dies als Scheitern, das Auslöserniveau zu erreichen. Und das würde andeuten, dass der Preis beginnen könnte, sich abwärts zu bewegen - und weg von diesem wichtigen Preisauslöserniveau.

Warten Sie, bis der YM auf Niveaus nahe oder über 25.600 steigt und wie er auf dieses wichtige Widerstandsniveau reagiert. Wenn er über dieses Niveau steigt, dann scheitert und beginnt, sich deutlich abwärts zu bewegen - dann wird dieses Niveau abgewiesen und ein neuer bearischer Trend könnte sich bilden. Wenn er sich über dieses Niveau bewegt und über diesem schließt, dann haben wir die Bestätigung eines möglichen Aufwärtspreistrends; der bullische Trend könnte sich eine Zeit lang weiter fortsetzen.

Open in new window

Der nächste Wochenchart, der IWM (iShares Russell 2000 ETF), hebt ein weiteres, wichtiges, technische Muster hervor - ein Gap Fill. Wir haben beobachtet, wie Kapital über die letzten 4+ Wochen vom NASDAQ und S&P 500 zu Mid-Caps und andere Sektoren floss. Sobald die wichtigen Indices begannen, Niveaus nahe vergangener Rekordhochs zu erreichen, suchte sich das Kapital unterbewertete Sektoren. Technische Trader begannen, in diese Sektoren einzusteigen, während sie moderate Preisrallys erwarteten.

Beachten Sie, dass der Russell 2000 gestiegen ist, um diese Lücke zu schließen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass etwas moderate Preisschwäche entstehen wird - was die Preisniveaus möglicherweise nach unten drücken könnte. Ein Gap Fill ist ein technisches Muster, das andeutet, dass eine Preislücke letztlich durch zukünftige Preisaktivität gefüllt werden wird. Sobald die Lücke gefüllt wurde, hat der Preis ein technisches Muster vollendet, um "die Leere zu füllen." Nachdem die Lücke geschlossen wurde, zögert der Preis üblicherweise und bewegt sich eine Zeit lang in die entgegengesetzte Richtung - um eine neue Basis für eine neue Momentumbewegung zu etablieren.

Wir glauben, dass ein Füllen der Lücke in diesem IWM-Chart andeutet, dass die Mid-Caps ein wichtiges Widerstandsniveau erreicht zu haben scheinen und in naher Zukunft beginnen könnten, sich nach unten zu bewegen - und wahrscheinlich versuchen werden, eine neue Momentumbasis nahe 122 Dollar zu etablieren.

Open in new window


© Chris Vermeulen
www.TheGoldAndOilGuy.com



Dieser Artikel wurde am 2. Juni 2020 auf www.thetechnicaltraders.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"