Suche
 

Gold-Silber-Verhältnis und Korrelation

13.06.2020  |  Kelsey Williams
Ein Auszug von Investopedia:

"Korrelation ist eine Statistik, die das Ausmaß misst, in dem sich zwei Variablen im Verhältnis zueinander entwickeln. Korrelation misst Assoziation, zeigt jedoch nicht, ob x zu y führt und umgekehrt, oder ob die Assoziation durch einen dritten, vielleicht nicht sichtbaren, Faktor verursacht wird."

Damit Korrelation existieren kann, muss es Fundamentaldaten geben, die die beiden Vergleichsobjekte direkt miteinander verbinden. Es gibt beispielsweise eine mögliche Korrelation zwischen schlechtem Wetter und Ernteausfällen. Doch wie bestimmt man das Timing, das Ausmaß oder die Auswirkungen in einem Maß, das profitabel sein kann?

Und es besteht sicherlich eine Korrelation zwischen dem Preis für Arbeitskraft und Materialien gegenüber den Gesamtkosten für den Bau eines neuen Hauses. Doch es gibt keine Korrelation zwischen dem Preis für Arbeitskraft und Materialien gegenüber der Anzahl neuer Hausbauten. Wir können Muster und Rhythmus erkennen, die vielleicht wie eine Korrelation (oder inverse Korrelation) erscheinen, indem wir Preisunterschiede zweier Objekte plotten; doch dies deutet noch immer keine Korrelation an. Besteht also eine Korrelation zwischen Gold und Silber?


Korrelieren Gold und Silber miteinander?

Wenn wir die obige Frage wortwörtlich betrachten ("Korrelation misst Assoziation..."), dann wird die Frage zu "Besteht eine Assoziation zwischen Gold und Silber?" Im Grund genommen, kann man diese Frage bejahen. Doch nur, wenn es um ihre Verwendung als Geld geht. Die Assoziation wird durch die Tatsache getrübt, dass Silbers primäre Rolle industrieller Natur und seine Rolle als Geld sekundär ist; während die primäre Rolle des Goldes seine Nutzung als Geld und dessen industrielle Verwendung sekundärer Natur ist.

"Der Basiswert von Gold und Silber entstammt deren primären Verwendungszwecken. Das bedeutet, dass Gold aufgrund seiner Rolle als reales Geld wertgeschätzt wird und Silbers primärer Wert seiner industriellen Nutzung entstammt. Und der primäre Verwendungszweck jedes Metalls wird immer derselbe bleiben, auch wenn es Veränderungen in der relativen Beziehung zwischen primärer und sekundärer Nutzung geben kann."

Unten finden Sie einen Chart der Goldpreise der letzten 100 Jahre. Die Preise sind inflationsbereinigt.

Open in new window

Als Resultat können wir sehen, dass der Wert des Goldes über die letzten hundert Jahre deutlich zugenommen hat. Ein Großteil dieses Anstiegs fand in den letzten 50 Jahren statt. Der Preis- und Wertanstieg des Goldes korreliert invers mit dem Wertverlust des US-Dollar über dieselbe Zeitspanne.

Das macht perfekt Sinn, da Gold reales Geld und der ursprüngliche Wertmaßstab für alle Waren und Dienstleistungen ist; während der US-Dollar ein Stellvertreter für Gold (d.h. reales Geld) ist. Es gibt eine etablierte Assoziation zwischen Gold und US-Dollar. Der steigende Goldpreis spiegelt den anhaltenden Wertverlust (Kaufkraftverlust) des US-Dollar wider. Je mehr der US-Dollar an Wert verliert, desto höher wird der Goldpreis steigen. Betrachten wir nun einen ähnlichen Chart für den Silberpreis, ebenfalls inflationsbereinigt...


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"