Suche
 

NewFlaX - Deflationsenstpannung mit Rebound

21.06.2020  |  Christian Vartian
Die Direktverschuldung der EU (ohne Einzelschulden der Mitgliedsstaaten) wird bis 2021 geschätzt 1.120 Milliarden EUR erreichen. Das belastet die Anleihenmärkte, falls die EZB nicht alles kauft, was dringend angeraten wäre. Ansonsten werden die Nachrichten zu zweiter Pandemiewelle verstärkt, so leicht in der BRD, stark in den USA, lokal in Peking und Australischen Bezirken.

Die Kombination aus einer:

a) Benötigten zusätzlichen Attraktivität der Anleihenmärkte, mit

b) Zunehmendem Pessimismus zur Wiedereröffnung (Ausnahme: das was nie geschlossen war: digitale Infrastruktur)

führte dann, mit ein wenig ZB-Nachhilfe zu einem neuen Deflationsschub zum Ende der Woche, nachdem der erste Wochenteil die Erholung vom Deflationsschub der letzten Woche sah.

Hier beispielhaft der DAX 30

Open in new window

Zuerst erholt, dann wieder am Sinken.

Invers dazu Gold

Open in new window

BitCoin eher wie die Aktien

Open in new window

Den Staatsanleihenkursen hat es in der zweiten Wochenhälfte gefallen, was ja wohl nicht ganz unbeabsichtigt war

Open in new window

Weiße Metalle gemischt

Open in new window
Open in new window
Open in new window

und ohne Aussage.

Wirkliche Rückschlüsse sind isgesamt nicht möglich, Analysen auch nicht. Ähnlich der Vorwoche zeigt sich uns ein diffus- deflationäres Bild mit Spinnenbeinen, extremer Kurzfristvolatilität und wechselnden Pandemienachrichten.

Ein gutes Portfolio steht dabei auf beiden Seiten und sitzt das aus.


© Mag. Christian Vartian
www.vartian-hardassetmacro.com



Das hier Geschriebene ist keinerlei Veranlagungsempfehlung und es wird jede Haftung für daraus abgeleitete Handlungen des Lesers ausgeschlossen. Es dient der ausschließlichen Information des Lesers.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"