Suche
 

Tech-Blasen - Damals und Heute

29.06.2020  |  Gary E. Christenson
Der NASDAQ 100 Index schloss am 10. Juni 2020 auf einem Rekordhoch von 10.094 Punkten und die Fed druckte kürzlich 3 Billionen Fiatdollar. Die "Druckerei" der Fed hob die Aktienkurse an und erhöhte den Reichtum der finanziellen und politischen Elite. Doch "Währungsdruckerei" und QE4ever" erschaffen keinen Wohlstand, Reichtum, gesellschaftliche Zufriedenheit, Arbeitsplätze, Gold, Silber, Vernunft oder Gesundheit.

Der COVID-19-Virus und die anhaltenden wirtschaftlichen Quarantänen haben Suizide, Arbeitslosigkeit, Drogenmissbrauch, Alkoholismus, Kindesmissbrauch, Wut, Aufstände und Insolvenzen intensiviert. Doch die Fed tut, was sie am besten kann: Dollar erschaffen; Reichtum von den Vielen zu den Wenigen übertragen; Verbraucherpreisinflation erhöhen; und über ihre Handlungen lügen.

Rechtfertigten die Leben, die "gerettet" wurden, andere Leben, die verloren gingen, Insolvenzen, wirtschaftlichen Zusammenbruch, Arbeitslosigkeit und so vieles mehr? Diese Frage übersteigt meine Gehaltsklasse... und ist zu spät. Der "Quarantänezug" ist abgefahren und erschuf einen wirtschaftlichen Reset. Die Konsequenzen erster und zweiter Ordnung der Quarantäne umfassen:

a) Eine "Technologieblase." Was, wie und warum? Siehe unten.

b) Massive Defizite, unbezahlbare Schulden und eskalierender fiskalpolitischer und geldpolitischer Wahnsinn. Welchen finanziellen und politischen Unsinn hat die Wirtschaftsquarantäne verschleiert? Das liegt ebenfalls außerhalb meiner Gehaltsklasse...

c) Millionen arbeitsloser Arbeiter, verpasster Hypothekenzahlungen, überfälliger Mieten, verspäteter Kreditkartenzahlungen, Insolvenzen und die Liste geht weiter.

d) In Kombination mit der "Druckerei" der Fed, QE4ever, verschiedenen Lügen und Vertuschungen und eine heftige Dosis an Medienunsinn erhalten Sie... eine Tech-Blase.


Welche Technologieblase?
  • Tesla-Aktie: 15 Dollar im Juli 2010 und 1.001 Dollar am 19. Juni
  • Apple-Aktie: 8 Dollar im August 2006 und 349 am 19. Juni
  • Amazon-Aktie: 26 Dollar im Juli 2006 und 2.675 am 19. Juni

Open in new window

Open in new window

Die Fed inflationierte eine weitere Tech-Blase von 2019 bis 2020, ähnlich wie 1999 bis 2000. Beachten Sie: Das Aktienmarkthoch 2007 war eine Immobilienblase, keine Technologieblase. Erinnerung: Nach der Technologieblase 2000 scheiterten viele Unternehmen und der NASDAQ 100 fiel um mehr als 80%.

Könnte ein erneuter Crash auftreten? Ja, doch vielleicht nicht, wenn die Fed allmächtig ist und mehr "Fiatluft" in die Technologieblase bläst. In meiner Gehaltsklasse erscheint eine allmächtige Fed und eine kontinuierlich aufgeblasene Blase unwahrscheinlich. Die Fed kann Währungseinheiten erschaffen, doch keinen Wohlstand, Arbeitsplätze oder Reichtum. Platzieren Sie Ihre Wetten:

a) Die Fed wird den NASDAQ bis zum Wahltag unterstützen und neue Hochs werden auftreten. Viele Leute glauben an dieses Szenario.

b) Ein Großteil der US-Wirtschaft bricht ein und ungeachtet QE4ever werden die Märkte diese Realität anerkennen. Habe Sie diesen Monat genug Gold gekauft?

Open in new window

Doch befindet sich der NASDAQ 100 in einer Tech-Blase? Betrachten Sie das Verhältnis zwischen NASDAQ 100 und Russell 2000. Ja, der NASDAQ befindet sich in einer Blase.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"