Suche
 

Minco Silver Corp. schießt empor

06.07.2020  |  Christian Kämmerer
Das kanadische Minenunternehmen Minco Silver Corp. konnte, von der vergangenen Analyse vom 29. April ausgehend, tatsächlich weiter empor steigen. Hierbei wurde abermals das Widerstandslevel bei 0,57 USD attackiert und doch wieder nicht überwunden. Die Verluste des Vormonats Juni sorgten dann für etwas Ernüchterung und doch bestätigte die Aktie abermals die wichtige Unterstützung bei 0,38 USD. Schauen wir daher auf weitere Details im nachfolgenden Fazit.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Open in new window
Quelle Charts: StockCharts.com


Fazit:

Die Kursverluste vom Juni konnten abermals bei 0,38 USD gestoppt bzw. aufgefangen werden, sodass sich dieses Unterstützungslevel einmal mehr bestätigte. Am vergangenen Donnerstag schoss die Aktie dann sogar mit 15 % empor und löste sich deutlich von eben dieser Zone. Eine erneute Attacke auf die mehrfach angesteuerte Widerstandszone um 0,57 USD erscheint daher denkbar, sofern die Kurse weiterhin stabil verbleiben. Kurzfristige Konsolidierungen dabei außen vor gelassen, besitzt die Aktie bei einem Ausbruch über 0,57 USD durchaus weiteres Gewinnpotenzial in Richtung der nächsthöheren Widerstandszone bei 0,68 USD.

Dort dürfte es erneute Hochspannung zwischen den bullischen wie bärischen Marktkräften geben. Faktisch ist und bleibt die Marke von 0,38 USD entscheidend für den mittelfristigen Verlauf. Sollte es daher den Bären gelingen, die Anteilsschein nochmals in bzw. vielmehr unter dieses Level zu drücken, besteht das eindeutige Risiko weiterer Verluste. Speziell unterhalb des letzten Reaktionstiefs bei 0,36 USD wäre daher eine weitere Abwärtswelle bis mindestens 0,26 USD zu erwarten, bevor darunter im Falle eines Ausverkaufs weitere Abgaben bis in den Bereich von 0,14 USD erfolgen könnten.


Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Mit dem starken Impuls der vergangenen Woche weckte die Aktie wieder erhöhte Aufmerksamkeit und folglich könnte eine weitere Attacke auf den Widerstand bei 0,57 USD erfolgen. Ein Ausbruch darüber dürfte weiteres Potenzial bis zum nächsten Widerstand bei 0,68 USD entfalten.


Short Szenario:

Durch den zuletzt erfolgten sowie erfolgreichen Test der Unterstützung rund um 0,38 USD, bewies sich dieses Niveau einmal mehr als Trigger-Level. Sollte es daher zu einem Einbruch darunter kommen, müsste man bei Kursen unter 0,36 USD, mit zusätzlichen Verlusten in Richtung von mindestens 0,26 USD rechnen.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Minco Silver Corp.
Bergbau
A0ESX5
CA60254C1005
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"