Suche
 

Der Big Short 2.0: Risiko für Endnutzer (Teil 2)

08.07.2020  |  Chris Vermeulen
- Seite 3 -
Wichtige Wirtschaftsdaten

Lassen Sie uns nun einen Blick auf einige Daten werfen, die unsere Recherchen unterstützen. Der World Uncertainty Index ist kürzlich über 50 gestiegen, das höchste Niveau der vergangenen 60+ Jahre. Seit dem Tiefpunkt im Jahr 1985 ist der World Uncertainty Index mit höheren Hochs und höheren Tiefs in den letzten 30+ Jahren gestiegen. Aktuell deutet der Index an, dass es massive Unsicherheit auf der Welt gibt, die im Zusammenhang mit wirtschaftlicher Funktion, Zentralbanken, geopolitischer sowie humanitärer Probleme steht.

Schenken Sie den Spitzen dieses Index und den Daten dieser Spitzen (2004, 2013, 2020) genaue Aufmerksamkeit. Die Spitzen 2004 und 2013 traten etwa 3 bis 4 Jahre nach einem deutlichen Aktienmarktboden auf. Das aktuelle Indexhoch würde andeuten, dass sich ein Marktboden im Jahr 2016 gebildet hat und eine Spitze dieses Uncertainty Index noch immer 12 bis 24 Monate entfernt liegen könnte. Das deutet an, dass wir noch immer ein recht hohes Maß an Unsicherheit sowie eine Vielzahl an unbekannten weltweiten und wirtschaftlichen Krisenereignissen in den nächsten 12 bis 24 Monaten erleben könnten.

Open in new window

Die US-amerikanische Federal Reserve hat kürzlich eine weitere massiven quantitative Lockerungsphase begonnen und erwirbt aktiv verschiedene Formen der Schulden, Anleihen und Aktien innerhalb der Finanzmärkte. Wenn Sie den Rallys der Fed-Kaufaktivität und des World Uncertainty Index Aufmerksamkeit schenken, so können Sie sehen, dass die Spitzen des Index mit den Mittelpunkten der Fed-Aktivitäten zusammenfallen. Allgemein steigen die Unsicherheitsniveaus, wenn die US-Fed eingreift und QE-Maßnahmen anwendet, um die Weltmärkte zu unterstützen.

Open in new window

Dieser Chart des weltweiten Rohstoffpreisindex hebt den kürzlichen Kollaps der Rohstoffpreise hervor und illustriert das niedrige Niveau der Rohstoffe im Zusammenhang mit den weltweiten Wirtschaftsaktivitäten. In den letzten 20 Jahren fielen die Rohstoffpreise nur Anfang 2000 bis etwa 2005 niedriger aus - direkt nach der Wirtschaftskontraktion aufgrund 9/11. Das aktuelle Niveau des Rohstoffpreisindex deutet an, dass wir einen deflationären Preiszyklus betreten haben, in dem sich nahe August/September 2018 eine Spitze bildete - kurz vor der großen Abwärtspreiskontraktion im Oktober 2018. Unser Rechercheteam hat diesen Punkt weiterhin in vielen Charts als echte Spitze der US-amerikanischen und weltweiten Märkte markiert.

Open in new window

Aktuell ist es essentiell, eine sichere und schützende Strategie zu entwickeln, um diese unsicheren Zeiten zu überstehen. Wir raten unseren Klienten, sich von den weltweiten Aktienmarkttrends fernzuhalten. Wir halten es noch immer für die beste Profitmöglichkeit, ein extrem konservatives Investmentmodell zu entwickeln, in dem Bargeld der König bleibt und angemessenes Hedging essentiell ist.

In den nächsten 3+ Monaten wird es zu einem massiven Volatilitätsanstieg kommen, was den VIX wahrscheinlich wieder über 50 bis 60 bringen wird. Wir glauben nicht, dass diese mögliche "V-förmige" Erholung nachhaltig ist und raten unseren Klienten noch immer, sich auf eine Abwärtspreisumkehr vorzubereiten.

Den ersten Teil dieser Analyse finden Sie hier.


© Chris Vermeulen
www.TheGoldAndOilGuy.com



Dieser Artikel wurde am 07. Juli 2020 auf www.safehaven.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"