Suche
 

Gold - Allzeithoch im Visier

13.07.2020  |  Thomas May
Nach dem Bruch einer kurzfristigen Abwärtstrendlinie und dem anschließenden Anstieg über die damalige Hürde bei 1.747 USD gab es für die Bullen bei Gold Mitte Juni kein Halten mehr und sie trieben das Edelmetall in einer steilen Kaufwelle über den zentralen Widerstand bei 1.760 USD. In der Spitze erreichte der Wert bereits 1.817 USD und setzte seither an die nächsthöhere Hürde bei 1.800 USD zurück.


Charttechnischer Ausblick:

Theoretisch könnte Gold jetzt bis 1.780 USD korrigieren, ohne die Rally auch nur im entferntesten zu gefährden. Allerdings dürften die starken Bullen bereits zuvor eingreifen und den Wert über 1.817 USD bis 1.850 und 1.865 USD anschieben. Darüber wäre das Allzeithoch bei 1.920 USD das nächste mittelfristige Ziel.

Sollte der Goldpreis dagegen doch unter 1.780 USD fallen, dürfte bei 1.760 USD die nächste Kaufwelle starten. Darunter wäre der Aufwärtstrend aber gebrochen und ein Abverkauf bis 1.670 USD wahrscheinlich.

Open in new window

© Thomas May



Quelle: GodmodeTrader - ein Service der BörseGo AG


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"