Suche
 

Pan American Silver Corp. startet durch

16.07.2020  |  Christian Kämmerer
Auch die kanadische Silbermine Pan American Silver zeigt sich in absoluter Bestform und so will man derweil meinen, es ist bislang ein mehr wie erfolgreiches Aktienjahr. Zu viel Euphorie? Vom März-Tief bei 10,61 USD legte die Aktie jedenfalls bisher rund 216% zu und zeigt sich somit in Bestform. Widmen wir uns daher den genaueren Details im nachfolgenden Fazit.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Open in new window
Quelle Charts: StockCharts.com


Fazit:

Im Zuge der starken Entwicklung überrascht das dieser Tage markierte Mehrjahreshoch nicht und eine weitere Performance kann, selbst nach den mehr als 200% innerhalb von wenigen Monaten, nicht ausgeschlossen werden. Der Trend ist intakt und die Edelmetalle selbst genießen zunehmend bullischere Signale. Beim Gold erscheint die Einstellung des nominalen Allzeithochs nur noch eine Frage der Zeit und Silber wird hierbei in Sachen Hebeleffelt und Ratio so oder so nachziehen.

Für die Aktie selbst sind dies gute Aussichten und so erscheint das Hoch vom April 2011 bei 43,06 USD keineswegs abwegig. Denn schließlich fehlen "nur" noch rund 9,00 USD je Anteilsschein, um mit einem Anstieg über das Reaktionshoch vom Montag bei exakt 34,00 USD in Richtung von eben 43,06 USD anzusteigen. Vorgeschaltet befindet sich bei 38,20 USD noch ein kleinerer Widerstandsbereich, welcher ggf. auf dem Weg gen Norden die eine oder andere Gewinnmitnahme auslösen könnte. Dem generellen Trend dürfte dies jedoch keinen Abbruch tun.

Kurzfristige Konsolidierungen sollten daher im Bereich von 31,00 USD aufgefangen werden können. Unterhalb von 30,00 USD müsste man hingegen mit einem Test der Unterstützung rund um 26,15 USD rechnen. Bleiben auch dort die Käufer wider Erwarten aus, erscheinen Folgeverluste bis in den Bereich rund um 22,00 USD kaum vermeidbar und das vorherige Bild einer durchweg bullischen Entwicklung hätte sich wieder völlig neutralisiert.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Oberhalb von 31,00 USD ist und bleibt die Situation durchweg bullisch einzuschätzen. Ein neues Reaktionshoch über 34,00 USD erlaubt in diesem Kontext weitere Zugewinne bis 38,20 USD sowie darüber hinaus bis hin zum Höchststand vom September bei 43,06 USD je Anteilsschein.


Short Szenario:

Sollte sich der Aktienkurs jedoch wieder zurückziehen, ist insbesondere bei Notierungen unter 31,00 USD etwas Vorsicht geboten. Denn weitere Verluste könnten dann relativ zügig in Richtung der Unterstützung bei 26,15 USD erfolgen, bevor darunter wiederum eine ausgedehnte Korrekturwelle Kurse rund um 22,00 USD ermöglichen könnte.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Pan American Silver Corp.
Bergbau
876617
CA6979001089
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"