Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Chalice Gold Mines Ltd.: Update Fosterville Projekte

29.07.2020  |  Hannes Huster
Chalice Gold gab heute ein umfangreiches Update zu den Goldprojekten im australischen Victoria nahe der Fosterville Goldmine von Kirkland Lake heraus: Link.

Die ersten 10 Diamantkernbohrungen auf den verschiedenen Zielgebieten wurden abgeschlossen und die Geologen sehen die Ergebnisse als Hinweis für ein großes Goldsystem in der Karri Region:

Open in new window

Alle sechs Bohrungen auf Karri trafen auf Gold und man muss in diesem Fall die Abstände zwischen den Bohrungen beachten, die bei 1,2 Kilometern (!) lagen. Die gesamten Projekte von Chalice Gold Mines sind ungefähr so groß wie 10% des ganzen Bundesstaates Victoria.

In der Karte sehen wir, welche Projekt-Flächen Chalice in der Gegend kontrolliert:

Open in new window

Das Ziel dieses ersten Programmes war es, die besten Ziele zu definieren und dies ist gelungen. Ende des laufenden Quartals wird ein weiteres Diamantkern-Bohrprogramm, sowie weitere Aircore-Bohrungen auf den Projekten durchgeführt.


Fazit:

Die Goldgebiet sind durch den Julimar-Fund des Unternehmens in Westaustralien etwas in Vergessenheit geraten, doch nicht weniger spannend. Chalice kontrolliert, im Gegensatz zu vielen anderen Unternehmen in der Region, massive Landpositionen und war einer der First-Mover in der Region um Fosterville. Mit über 50 Millionen AUD (Cash und Investments) kann Chalice sowohl die Julimar-Entdeckung als auch die Goldprojekte in Victoria für viele Quartale mit umfangreichen Bohrungen erkunden! Ich bleibe hier positiv gestimmt, auch wenn wir seit unserem Kauf mit mehr als 500% im Gewinn liegen.

Open in new window

© Hannes Huster
Quelle: Auszug aus dem Börsenbrief "Der Goldreport"



Pflichtangaben nach §34b WpHG und FinAnV

Wesentliche Informationsquellen für die Erstellung dieses Dokumentes sind Veröffentlichungen in in- und ausländischen Medien (Informationsdienste, Wirtschaftspresse, Fachpresse, veröffentlichte Statistiken, Ratingagenturen sowie Veröffentlichungen des analysierten Emittenten und interne Erkenntnisse des analysierten Emittenten).
Zum heutigen Zeitpunkt ist das Bestehen folgender Interessenkonflikte möglich: Hannes Huster und/oder Der Goldreport Ltd. mit diesen verbundene Unternehmen:
1) stehen in Geschäftsbeziehungen zu dem Emittenten.
2) sind am Grundkapital des Emittenten beteiligt oder könnten dies sein.
3) waren innerhalb der vorangegangenen zwölf Monate an der Führung eines Konsortiums beteiligt, das Finanzinstrumente des Emittenten im Wege eines öffentlichen Angebots emittierte.
4) betreuen Finanzinstrumente des Emittenten an einem Markt durch das Einstellen von Kauf- oder Verkaufsaufträgen.
5) haben innerhalb der vorangegangenen zwölf Monate mit Emittenten, die selbst oder deren Finanzinstrumente Gegenstand der Finanzanalyse sind, eine Vereinbarung über Dienstleistungen im Zusammenhang mit Investmentbanking-Geschäften geschlossen oder Leistung oder Leistungsversprechen aus einer solchen Vereinbarung erhalten.



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Chalice Mining Ltd.
Bergbau
A0JDKP
AU000000CHN7
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"