Suche
 

Silber: Im Zweifelsfall herauszoomen

01.08.2020  |  Florian Grummes
Als die 20 US-Dollar Marke die Masse aufweckte und die Sieben-Jahres-Seitwärtszone durchbrochen wurde, fragte sich jeder, wo man einsteigen oder Gewinne mitnehmen könne. Angeheizt durch Nachrichten und die verschiedensten Meinungen allermöglichen Marktteilnehmer entfaltete sich das typische Szenario eines kopflosen Huhnes! Dabei war dies nicht der Zeitpunkt, an dem man einen Plan für einen Handel oder einen Plan für den Ausstieg aus einem Handel machen sollte.

Dies ist vielmehr der Zeitpunkt, an dem Sie bereits positioniert sein soltten und einfach Ihrer Ausstiegsstrategie folgen wollen, die lange vor der Entfaltung dieser Szenarien festgelegt wurde.

Wir stellen immer wieder fest, dass die Teilnahme an unserem kostenlosen Telegrammkanal sprunghaft ansteigt und das Interesse zunimmt, wenn wichtige Ebenen durchbrochen werden oder der Preis sich ihnen nähert. Sollten Sie sich in dieser unglücklichen Situation befinden, dass Sie nicht bereits risikoarm positioniert waren, und sich versucht fühlen, in den Silbermarkt einzusteigen oder Ihre Ausstiegsstrategie zu ändern oder auf Preisrückgang warten, der in den meisten Fällen nicht erscheint, dann ist der beste Rat, Ihren Systemansatz zu überdenken. Oder im Zweifelsfall herauszoomen.

Ein einfacher Ratschlag bei Unklarheit über die Märkte, ist es eine Zeitebene höher zu gehen.


Silber Monatschart, Ein klarer Blick:

Open in new window
Silber in US-Dollar, Monatschart vom 30. Juli 2020


Wie in der letzten Veröffentlichung des Silberchartbuchs angegeben, haben wir die seit sieben Jahren bestehende Seitwärtszone durchbrochen (weißer Kasten). Es besteht möglicherweise Spielraum für einen weiteren Kursanstieg aus einer höheren Zeitrahmenperspektive. Das bedeutet, dass Sie sich auf Wochen- und Monats-Charts konzentrieren und nicht von der täglichen Volatilität geschluckt werden wollen, die von niedrigeren Zeitrahmen nach oben gedrückt wurde und emotional suggeriert, dass Sie an einen Ausstieg denken.

Die Volatilität kann für Ausstiege genutzt werden, die bereits geplant sind, aber nur selten eine risikoarme Möglichkeit darstellen, in einen Handel einzusteigen. Der Verstand muss zum Zeitpunkt der Ausführung entspannt und sehr ruhig sein. Nachrichten sollten die letzte treibende Kraft sein, die Sie zum emotionalen Aus- oder Einstieg bewegt.

Zu oft stellen sich Investoren in der Situation wie beim Silber gerade jetzt die Frage, wo sie aussteigen oder wo sie beim nächsten Retracement einsteigen sollen, um dann festzustellen, dass diese Retracements nicht so tief sind, wie sie gehofft hatten. Die Angst, etwas zu verpassen, kann dann eine echte Herausforderung sein.

Wenn Sie sich den obigen Monatschart ansehen, muss klar sein, wie Sie an der jetzt in Gang gesetzten Richtungsbewegung teilnehmen wollen. Sie wollen sich vorbereiten und sich nicht in einem emotionalen reaktionären Zustand gegenüber dem Kursverhalten wiederfinden.


Silber Monatschart, Zeitrelativitätsfehler:

Open in new window
Silber in US-Dollar, Monatschart vom 30. Juli 2020



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"