Suche
 

NewInFlaX - Immer neue Touristen-aufwärts immer, abwärts nimmer?

02.08.2020  |  Christian Vartian
Stochastik, RSI, Sentimentindikatoren ... bis hin zu Trendfollowerprogrammen, CoT Daten (Marktstrukturdaten) ..., alle haben eines gemeinsam: Sie beruhen auf einer halbwegs konstanten bzw. sich im statistischen Durchschnittsrahmen bewegenden, aktiven Martteilnehmerzahl und der Veränderung der Zusammensetzung dieser. Würde man zum aktuellen Goldmarkt eine Gültigkeit dieses normalen Aktioms annehmen, wäre Gold längst reif für ein Retracement. Ein Retracement ist nichts Bärisches, sondern eine naturgesetzliche Komponente des Luftholens in einem Anstieg.

Der Graph Gold gegen USD zeigt aber kein Retracement

Open in new window

Open in new window

und zwar schon nicht mehr seit 1450 USD/ Unze. Würde man jetzt experimentell vorgehen und mathematisch approximieren, wohin ein fälliges Retracement ginge, dann käme der von den roten Linien markierte Bereich auf der folgenden Graphik heraus:

Open in new window

grob also 1600 bis 1650 USD. Und das wird auch geschehen, FALLS und nur FALLS der Zustrom an Touristen endet und damit die Grundaxiome der o.a. angeführten Regeln wieder in Kraft träten. Warum? Ganz einfach: Überkauft ist ein börslicher Wert nur für diejenigen, die ihn schon gekauft haben, regelmäßig kaufen oder regelmäßig verbrauchen.

Für denjenigen, der ihn gar nicht hat, existiert die Kategorie "überkauft" nicht, wenn er nun glaubt, erstmals / seit langem wieder Gold besitzen zu müssen. Ein Tourist also, kein Goldanleger, kein Goldverbraucher. Und kein Edelmetallkenner, was die Ratio Gold zu Silber** klar zeigt aber auch das Retracementverhalten Gold zu Palladium**, letzteres

Open in new window

retract nämlich ganau so normal wie Silber das auch tut

Open in new window

nur Gold tut das nicht.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"