Suche
 

Hämmer, Nägel & Goldene Impfstoffe

09.08.2020  |  Gary E. Christenson
Die wirtschaftlichen, emotionalen und physischen Narben des Virus werden uns noch eine lange Zeit quälen. Währenddessen beschleunigen Politiker bei der Fed das digitale "Drucken" von Dollar mit Warpgeschwindigkeit. QE4ever drückte die Fed-Bilanz über 5 Billionen Dollar, eine Zunahme um 900 Milliarden Dollar in nur wenigen Monaten. Irgendjemand, irgendwo behauptete wahrscheinlich, dass die Eingriffe in die Wirtschaft von Fed und Kongresses vorteilhaft waren. Das werden wir sehen...


Das neuere Normal
  • Im Jahr 1941 brach der Zweite Weltkrieg für die Vereinigten Staaten aus. Es war ein weltweiter Krieg und das Leben von Millionen Menschen veränderte sich.

  • Im Jahr 1964 begann Präsident Johnson den Vietnamkrieg mit der "Golf von Tonkin Affäre." Unsere Welt veränderte sich für immer.

  • Im Jahr 1971 torpedierte Präsident Nixon die US-Wirtschaft, indem er Gold vom Dollar trennte, es Dollar und anderen Fiatwährungen erlaubte, zu kollabieren, und zuließ, dass Inflation in die Höhe schnellte. Schulden, Regierungsausgaben und Finanzialisierung nahmen exponentiell zu.

  • Im Jahr 2000 platzte die Internet-Blase und zerstörte Ersparnisse, Rentenkonten und Träume. Viele konnten sich nicht erholen.

  • Nach 9-11 war die Welt gefährlicher und Regierungen wurden zunehmend aufdringlich.

  • Nach der Virus-Katastrophe Anfang 2020 wurde die Welt... zum neueren Normal.

Das neuere Normal unserer Nach-Virus-Zeit umfasst Isolation, Rezession, Depression, Arbeitslosigkeit, Unternehmens- und Haushaltsinsolvenzen und niemals endende Fed- und Regierungsrettungspakete. Die Welt veränderte sich Anfang 2020 wie es nach 1941, 1964, 1971 und 2001 der Fall war.


Hämmer und Nägel

Wenn Ihr einziges Werkzeug ein Hammer ist, dann sieht alles nach einem Nagel aus. Die Werkzeuge der Fed sind Zinspolitik und Monetisierung von Anleihen - QE4ever. Die Wirtschaft wird mit Niedrigzinsen sowie Fed-Käufen von Staatsschulden, hypothekarisch gesicherten Wertpapieren und anderen Schulden zugehämmert werden.


Das neuere Normal & Impfstoffe
  • Gigantische Schulden. Unsere Staatsschulden von 23 Billionen Dollar werden höher explodieren. 30 Billionen Dollar steht uns bevor.

  • Eine Fed-Bilanz von 10 Billionen Dollar. Zentralbanker behaupten vielleicht, dass die ersten 5 Billionen Dollar am schwersten sind. Die nächsten 5 Billionen Dollar werden bald "gedruckt" werden. Die Regierung wird ausgeben und die Fed wird monetisieren.

  • Zunehmende Realisierung: Die Erschaffung von 5 Billionen Dollar war einfach. Man sollte eher fragen, was die nächsten 5 Billionen Dollar wert sein werden? Ein Virus kann das Vertrauen der Menschen zerstören und Druckerei kann das Vertrauen in die Kaufkraft des Dollar schwächen.

  • Rettung: Die Fed wird "drucken", um Aktien und Anleihen zu retten. Sie werden die Kaufkraft des Dollar opfern.

  • Knappheiten: Gold- und Silberhändler sind größtenteils ausverkauft und die Wirtschaftskrise geht gerade erst los. Minen werden schließen, die Leute werden panisch zunehmend wertlosen Dollar entfliehen und echte Assets wollen. Das Angebot geht zurück, die Nachfrage steigt. Aufpreise auf Spot-Preise (COMEX-Papierpreise) befinden sich bei oder nahe ihrer höchsten Werte der Geschichte. Höhere Spot-Preise und deutlich höhere Preise für reale Münzen und Barren sind unausweichlich.

  • Vertrauen und Glaubwürdigkeit: Die Fed hat Glaubwürdigkeit verloren. Die Leute sind unzufrieden mit Regierungsoffiziellen, Krankenhauskosten, Zentren für Krankheitskontrolle und Prävention und dem Kongress. Angst, verlorene Jobs, Tode, Zwangsvollstreckungen und Insolvenzen machen das Ganze noch schlimmer. Regierungsschecks werden Zeit erkaufen, doch nicht genug.

  • Impfstoffe: Ein Impfstoff für COVID-19 wird sich als sehr profitabel für die Pharmaindustrie herausstellen, also wird er verfügbar werden. Doch ein Impfstoff, um die Krankheit des Zentralbankwesens zu kontern, existiert bereits! Wir nennen ihn Gold!

  • MMT-Wirtschaftstheorien, universelles Grundeinkommen, anhaltende Bailouts und Hyperinflation warten auf ihre Gelegenheit, unsere Wirtschaft neu zu gestalten.

  • Verrücktheit: "Singapur verhängt eine Gefängnisstrafe von 6 Monaten, wenn man zu Nahe bei Fremden steht..."

  • Schuldzuweisungen: "Es ist alles Trumps Schulden, weil er es für sicher hielt, Mardi Gras stattfinden zu lassen, bei dem wahrscheinlich hunderte infiziert wurden..." - vom Bürgermeister von New Orleans.

  • Von Bill Bonner: "Es gibt keine natürliche Katastrophe, die die Feds nicht verschlimmern können."


Schlussfolgerung:

Wir sind zu einem neueren Normal übergegangen, wie zuvor nach Pearl Harbor, Nixons Verordnung 1971 und 2001 der Fall war. Sie kann Anleihen kaufen, QE4ever durchführen und die Zinsen senken, doch sie kann keine strukturellen Probleme, Angebotsknappheit, reduzierte Nachfrage und virale Infektionen lösen.

Das Drucken von Dollar erschafft keinen Reichtum. Dollardruckerei erschafft Fehlinvestitionen und Inflation. Regierungen werden Personen und Unternehmen retten. Weitere Schulden werden auf einen bestehenden Berg toxischer, niemals zurückzahlbarer Schulden angehäuft werden.

Aktien steigen während Bärenmärkte. Anleihen steigen, wenn Zentralbanken versprechen, Anleihen zu kaufen. Doch solche Rallys sind nicht nachhaltig. Unsere wirtschaftlichen und politischen Reaktionen auf das Virus haben eine schwache Wirtschaft geschädigt. Anleihen und Aktien haben ein Gegenparteirisiko. Wenn Unternehmen A nicht in der Lage ist, Unternehmen B zu bezahlen, dann mag Ihr Vertrauen in Unternehmen B mit Zahlungsausfall und Insolvenz belohnt werden.

Wenn einem Arbeiter gekündigt wird, könnte er seine Rechnungen nicht bezahlen. Die Folgen zweiter und dritter Ordnung sind groß und langanhaltend. Denken Sie an Insolvenzen, Zwangsvollstreckungen, verlorene Häuser, geschlossene Unternehmen, massive Arbeitslosigkeit, menschliche Misere, soziale Unruhen, Wut auf die Elite und Hass gegenüber den Maschinen der Regierung und Wall Street.

Gold- und Silbermünzen und -barren besitzen kein Gegenparteirisiko. Sie besitzen universellen Wert und halten ihre Kaufkraft. Dasselbe kann man nicht von Dollar, Aktien, Staatsanleihen, kommerziellen Papier, Hypothekenwertpapieren, Immobilieninvestmenttrusts, Studiengebühren, etc. behaupten.

In den letzten Wochen war es schwierig, Gold- und Silbermünzen und -barren herzubekommen. Es gibt kein Fieber wie Goldfieber. Angst und Panik sind deutliche Anreize. Viele Aktien werden ein wenig steigen und deutlich fallen. Gold und Silber werden leicht fallen und deutlich steigen. Treffen Sie Ihre Wahl. In Zeiten von Angst und Panik, seit mehr als 3.000 Jahre, haben die Menschen Sicherheit bei Gold- und Silberbullion gefunden. Diesmal ist es nicht anders.


© GE Christenson
aka Deviant Investor



Dieser Artikel wurde am 22. Juli 2020 auf www.deviantinvestor.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"