Suche
 

Zaudernde Bergbauunternehmen signalisieren Zwischenhoch

10.08.2020  |  Jordan Roy-Byrne
Vor einigen Wochen schrieben wir, dass eine Korrektur bevorstehen würde. Das war die falsche Wortwahl. Wir waren etwas zu früh. Während dieser Artikel geschrieben wird, korrigierten GDX und GDXJ um jeweils 8% und 10%. Weitere Abwärtsentwicklungen sind notwendig, um zu bestätigen, dass eine Korrektur im Gange ist, doch ich denke, dass dies bald passieren wird.

Es gibt eine Vielzahl von Gründen, warum die Bergbauunternehmen korrigieren werden. Erstens: Die Bergbauunternehmen haben sich über die letzten Tage schlechter als die Metalle entwickelt. In den letzten 9 Handelstagen stiegen Gold und Silber um jeweils 7% und 15%, doch die Bergbauunternehmen nur um 1% bis 3%. Der GDX stieg um 0,9%, der GDXJ um 1,8% und der SILJ um 2,9%. Wenn sich die Aktien nach Wochen wesentlicher Preiszunahmen schlechter als die Metalle entwickeln, dann signalisiert dies eine kommende Wende.

Zweitens: Die Bergbauunternehmen erreichten sehr starke Widerstandsniveaus und haben bearische Kerzen im Wochenkerzenchart gebildet. Der GDX erreichte 45 Dollar, das Aufwärtsziel der 2016-2019 Konsolidierung und des Tiefs von 2018. Beachten Sie zudem, dass 44 Dollar das Retracement um 62% des Bärenmarktes sind. Der GDXJ bildete nahe des 38% Retracements seines Bärenmarktes eine Spitze, was ebenfalls den Widerstand von den Tiefs 2010 und 2012 darstellt.

Open in new window

Außerdem befanden sich die Marktbreitenindikatoren mehr als einige Tage bei Extrema. Vor einigen Tagen wurden alle Aktien des HUI und des GDXJ (ja, 100% der Aktien) über ihren 50-tägogen und 200-tägigen gleitenden Durchschnitten gehandelt. Der bullische Prozentsatzindex, ein Breitenindikator, der in den letzten Wochen von 96% bis 100% reichte. Zudem erreichten neue Hochs im GDX und GDXJ dieselben Niveaus wie zu ihren Spitzen 2019 und 2016. Was stellen wir mit diesen Informationen an?

In kürzlichen Artikeln schrieb ich, dass man in Bullenmärkten kauft und hält. Nun ist nicht die Zeit zum Kaufen, doch bald könnte es soweit sein. Wenn wir die Erholung von 2009 bedenken (der die Bergbauunternehmen folgen könnten oder nicht), könnten Bergbauunternehmen mindestens um 20% korrigieren.

Indem wir außerdem einen Blick auf den obigen Chart des GDX und des GDXJ werfen, können wir die möglichen starken Unterstützungsniveaus bei 37 Dollar für den GDX und 50 Dollar für den GDXJ erkennen. Die Metalle werden ebenfalls korrigieren, doch was mich begeistert, ist die Tatsache, dass der mögliche Boden in den Metallen (die kommenden Tiefs) Niveaus sein könnten, die vor ein bis zwei Monaten noch als hoch empfunden wurden. Währenddessen sollten Sie geduldig bleiben sowie dem Markt und einzelnen Aktien erlauben, ihr Gleichgewicht auf niedrigeren Niveaus zu finden.


© Jordan Roy-Byrne



Dieser Artikel wurde am 7. August 2020 auf www.thedailygold.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"