Suche
 

SP Angel: Rechnen Sie mit niedrigeren Goldpreisen, bevor es wieder aufwärts geht

14.08.2020  |  Redaktion
John Meyer von SP Angel sprach jüngst im Interview mit Jeremy Naylor von IG TV über seine aktuelle Einschätzung zum Goldmarkt.

Der Experte erklärt, dass Gold zwar kurzfristig überkauft war, die Fundamentaldaten aber für einen noch höheren Preis für das gelbe Metall sprechen. Der Preis könnte zwischenzeitlich durchaus auf 1.875 USD zurückgehen, so Meyer. Insgesamt fließe aber nach wie vor sehr viel Geld in die Branche. Die Ursachen dafür sieht er in den weltweiten Unsicherheiten, den niedrigen Zinsen und der Entwicklung der US-Anleihen.

Gold habe in den letzten Monaten seine Funktion als hervorragender Wertspeicher und als Alternative zu Währungen und vielen anderen Assets unter Beweis gestellt.

Eine gute Möglichkeit von den Preisanstiegen zu profitieren sei das Investieren in Goldbergbauaktien.



© Redaktion GoldSeiten.de

Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"