Suche
 

Ian Ball und Rob Phillips über Gold und die Kapitalmärkte

25.08.2020  |  Redaktion
Charlotte McLeod von The Investing News Network sprach jüngst mit Ian Ball, Präsident und CEO von Abitibi Royalties, und Rob Phillips, Managing Director der Nasdaq Global Corporate Client Group, über die Entwicklungen an den Edelmetallmärkten und den Kapitalmärkten im Allgemeinen.

Anfang des Jahres hatte Ball erklärt, dass der faire Preis für Gold zwischen 1.750 USD und 2.450 USD je Unze liege. Die obere Grenze würde er nach eigenen Angaben nun anheben, die untere aber beibehalten: "Ich denke, dass diese Spanne im Allgemeinen immer noch durchaus anwendbar ist. Im unteren Bereich scheinen 1.750 US-Dollar ziemlich solide zu sein. Gold hat sich schwergetan, über 1.740 US-Dollar, 1.750 US-Dollar zu kommen - es hat dort im Frühjahr einige Monate lang konsolidiert. Ich denke also immer noch, dass dies der Abwärtsbereich ist", so Ball.

"Wenn man sich das obere Ende des Spektrums ansieht, könnte man das wahrscheinlich ein wenig nach oben verschieben, von 2.400 US-Dollar vielleicht auf 2.500 US-Dollar, 2.600 US-Dollar. Und der Grund, warum ich das sage, ist, dass es immer eine starke Korrelation zwischen dem Goldpreis und der US-Verschuldung zu geben scheint."

Phillips erklärt in dem Interview, dass er sehr zufrieden mit den Aktivitäten sei, die er an den Kapitalmärkten beobachte.

"Was wir sehen, sind liquide und robuste Märkte. Es ist unsere Aufgabe, wenn man so will, neutrale Verbindungen zwischen Käufern und Verkäufern herzustellen und dies auf effiziente Weise zu tun und die Preisfindung zu verbessern und zu erleichtern", so Phillips. "Wir sind ermutigt von dem, was wir in Bezug auf die Beteiligung auf den gesamten Kapitalmärkten sehen."




© Redaktion GoldSeiten.de




Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"