Suche
 

Warum Silber eine bessere Investition als Gold ist… 8 Milliarden Gründe

07.09.2020  |  Steve St. Angelo
Wenn man weltweit beginnt, in Edelmetalle zu investieren, um den eigenen Wohlstand zu schützen, wird Silber die bessere Investition sein als Gold. Warum? Ich werde es gleich erklären. Die Frage, die ich am meisten von meinen Lesern und Abonnenten gestellt bekomme, lautet jedoch: "Wie viel Prozent der Edelmetalle sollten in Gold sein und wie viel in Silber?" Obwohl ich keine Finanzberatung anbieten kann, kann ich Folgendes sagen: Aufgrund der tatsächlichen Angebots- & Nachfrageentwicklung in der Zukunft wird der Wert von Silber den von Gold bei weitem übertreffen.

Und wenn wir den Angebots- und Nachfragefaktor für Silber betrachten, müssen wir die größte Komponente des Marktes, die industrielle Nachfrage, berücksichtigen. Seit Jahrzehnten meiden Analysten Silber aufgrund der typischen Aussage: "Silber ist nur ein Industriemetall." Sogar viele Menschen, die dem "Club der Goldelite" angehören, verschmähen Silber und glauben: "Es ist kein monetäres Metall." Ich werde keine Namen nennen, aber der Goldeliteclub könnten nicht falscher liegen.

Silber ist genauso gut wie Gold, weil beide Speicher von Energieäquivalentwert sind. Der Energieäquivalentwert ist jedoch nicht der einzige Faktor, der den jeweiligen Wert bestimmt. Wir müssen auch die "verfügbaren Mengen des jeweiligen Metalls" berücksichtigen. Wenn zum Beispiel die Gesellschaft in der Antike zweimal so viel Silber hatte wie Gold, wurde der Wert von Gold auf das Doppelte des Wertes von Silber festgelegt. Es spielte keine Rolle, ob die Produktion von Gold zehnmal mehr Energiekosten (menschliche und tierische Arbeit) gekostet hat. Der Wert basierte auf dem vorherrschenden Gesamtangebot jedes der Metalle in der Marktgesellschaft.

Ich glaube, wir werden in Zukunft wieder die gleiche Dynamik von Angebot und Nachfrage für Gold und Silber erleben.

Open in new window
Hier klicken.


Wenn also die Angebots- und Nachfragedynamik in Zukunft eine Rolle bei der Bestimmung des Wertes von Silber spielt, müssen wir verstehen, wie viel Silber im Industriesektor verloren gegangen ist. Wie ich bereits in früheren Artikeln und Videos mehrfach erwähnt habe, können wir Silber für seine industrielle Nachfragekomponente danken, denn ein riesiger Teil des Angebots geht für immer verloren. Einige Analysten erklären, dass die sogenannten "oberirdischen Lagerbestände" von Silber viel höher sind, erwähnen jedoch nicht, dass der Großteil davon in industriellen Komponenten und Deponien, die niemals recycelt werden, gefangen ist.

Um eine Schätzung des seit 2000 im Industriesektor verlorenen Silberangebots zu erhalten, habe ich mir die Daten aus der "World Silver Survey" des Silver Institute und dem "Silver Scrap Supply Report 2015" von Metals Focus angesehen. Dies ist nur eine erste Schätzung, die ich in einem kommenden Bericht für Silber- & Gold-Mitglieder von SRSrocco Report genauer überarbeiten werde.

Seit dem Jahr 2000 verbrauchten die Sektoren Industrie und Fotografie des Silbermarktes jedenfalls 11,5 Milliarden Unzen Silber. Die geschätzte Gesamtmenge an recyceltem Silber aus dem Industrie- und Fotosektor betrug ungefähr 3,5 Milliarden Unzen. In den letzten zwei Jahrzehnten sind demnach wahrscheinlich 8 Milliarden Unzen des Silberangebots für immer verloren gegangen.

Open in new window

Somit sind 70% des gesamten Verbrauchs durch Industrie und Fotografie der letzten 20 Jahre nicht mehr auf dem Markt verfügbar. Meiner Einschätzung nach für immer verschwunden ... oder sagen wir mal, die überwiegende Mehrheit dieser 8 Milliarden ist wahrscheinlich für immer verloren.

Wenn wir nun die gesamte Silbernachfrage von 2000 bis 2020 addieren, kommen wir auf etwas mehr als 20 Milliarden Unzen. Mit 8 Milliarden Unzen der 20 Milliarden, die nicht auf dem Markt verfügbar sind, sprechen wir von 40% des Gesamtmarktes die sich jetzt irgendwo im Silberhimmel befinden. Vergleichen Sie dies mit nur 7-8% des Goldangebots, das im letzten Jahrzehnt (2010-2020) im Bereich der Industrie/Technologie verloren gegangen ist. Ich werde auch meine Schätzung des verlorenen Goldes in den kommenden Bericht aufnehmen.

Open in new window
Hier klicken.


Silberinvestoren sollten sich freuen, dass das glänzende Metall von Analysten als einfaches Industriemetall gemieden wurde. Dieselben Analysten haben keine Ahnung von dem kommenden Energieklippe und ihrer Auswirkungen auf die Weltwirtschaft. Da ein Großteil des Silberminenangebots durch den industriellen Verbrauch verloren gegangen ist, bietet es den Anlegern eine seltene Gelegenheit. Und diese Gelegenheit besteht darin, in ein Metall zu investieren, das Gold übertrifft, unabhängig davon, was der Goldeliteclub sagt. xxx


© Steve St. Angelo
(SRSrocco)



Dieser Artikel wurde am 4. September 2020 auf www.srsroccoreport.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"