Suche
 

Anleger suchen sicheren Hafen in Platin-ETFs

24.09.2020  |  Redaktion
Der World Platinum Investment Council veröffentlichte unter dem Titel "Safe Haven" gestern ein Update zum Platinmarkt. Demnach haben Anleger auf der Suche nach Rückhalt in sicheren Häfen verstärkt auch in Platin-ETFs investiert.

Den Angaben zufolge verzeichneten Platin-ETFs während des zweiten Quartals bedeutende Zuflüsse und steigerten ihre Bestände so um 122.000 Unzen. Im vorangegangenen Märzquartal waren dagegen Abflüsse im Umfang von 213.000 Unzen verbucht worden, als Anleger besonders im März versuchten, durch Verkäufe Geld aufzubringen.

Zum Ende des Juniquartals betrugen die Bestände der Platin-ETFs 3,3 Mio. Unzen. Ihr Allzeithoch bis dato hatten sie am 2. März mit 3,5 Mio. Unzen verzeichnet. Inzwischen wurden im August und September neue Allzeithochs erreicht. So werden die Bestände zum 31. August mit 3,66 Mio. Unzen angegeben.

Die von Metals Focus für den WPIC angefertigte Prognose liegt bei einer Nettonachfrage nach Platin-ETFs von 160.000 Unzen im Gesamtjahr. Diese geht davon aus, dass die Nachfrage sich im vierten Quartal wieder deutlich reduzieren könnte.


© Redaktion GoldSeiten.de
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"