Suche
 

Gold - Erholung bitter nötig

28.09.2020  |  Thomas May
In Folge des Einbruchs unter die Unterseite der großen Dreiecksformation, die sich beim Goldpreis seit dem neuen Allzeithoch bei 2.074 USD gebildet hatte, fiel das Edelmetall seit vergangenen Montag geradlinig bis an den Unterstützungsbereich um 1.850 USD. Auf diesem Niveau versuchen die Bullen den Wert seit nunmehr drei Tagen zu stabilisieren und erhalten sich damit eine Restchance auf ein kurzzeitiges Ende der Abwärtsbewegung und den Beginn einer leichten Erholung.


Charttechnischer Ausblick:

Gelingt es weiterhin, Gold im Bereich von 1.835 bis 1.862 USD zu halten, könnte ein Anstieg über das Zwischenhoch bei 1.877 USD bereits den Startschuss für eine Erholung bis 1.895 USD liefern. Hier könnten die Bären wieder aktiv werden. Darüber stünde dagegen eine Ausweitung der Erholung bis 1.920 USD an. Ein echtes Zeichen auf ein Ende der Abwärtsbewegung wäre dagegen erst ein Ausbruch über 1.940 USD. In diesem Fall wäre die jüngste Verkaufswelle gekontert, die Unterseite der Dreiecksformation erreicht und nach einer weiteren kurzen Korrektur bereits mit einem Anstieg bis 1.985 USD zu rechnen.

Bricht Gold dagegen weiter unter 1.835 USD ein, würde dies für weitere Verluste bis 1.795 und darunter auf 1.747 USD und damit auch für den Beginn einer mittelfristigen Abwärtsbewegung sprechen. In diesem Fall könnte das Edelmetall in den kommenden Wochen sogar bis 1.670 USD einbrechen, ehe es zu einer signifikanten Bodenbildung kommen kann.

Open in new window

© Thomas May



Quelle: GodmodeTrader - ein Service der BörseGo AG


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"