Suche
 

Update von Tom Cloud: Einige 401Ks erwägen, physische Goldinvestments aufzunehmen?

09.10.2020  |  Steve St. Angelo
In Tom Clouds neuestem Update spricht er zunächst über die neue Entwicklung, dass einige 401Ks nun physisches Gold als Teil des Anlageportfolios in Betracht ziehen. Die meisten 401K erlauben es Anlegern nicht, physisches Gold in ihr Portfolio aufzunehmen, aber dies könnte sich bald ändern. Wenn auch nur 1% der Amerikaner in ihren 401Ks auf physisches Gold umsteigen würden, könnte dies den Preis viel höher treiben.

Es wird interessant sein zu sehen, ob viele der 401Ks ihre Politik dahingehend ändern, dass sie physisches Gold (und höchstwahrscheinlich Silber) in ihr Anlageportfolio aufnehmen.

Tom spricht auch darüber, dass der US-Dollar auf weitere Schwäche zusteuert, während die Regierung das Drucken von Stimulus-Schulden-Geld erhöht. Zwar ist es schwierig, den kurzfristigen Trend des US-Dollar-Index vorherzusagen, doch die mittel- bis längerfristigen Fundamentaldaten der Edelmetalle werden nur noch besser.





© Steve St. Angelo
(SRSrocco)



Dieser Artikel wurde am 8. Oktober 2020 auf www.srsroccoreport.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"