Suche
 

Die meisten neuen Millionäre entstehen, wenn die Märkte zusammenbrechen

12.10.2020  |  Redaktion
David Lin von Kitco News führte kürzlich ein interessantes Interview mit Kiana Danial, der Gründerin und CEO von InvestDiva.com. Die Anlageexpertin erklärt in dem Gespräch, dass Rezessionen die besten Gelegenheiten böten, um richtig Geld zu verdienen. Denn in Bärenmärkten fände ein Transfer großer Vermögen von Anlegern, die ihre Assets während einer Korrektur verkaufen, hin zu den Anlegern, die bei Preisrückgängen kaufen, statt.

"Es passiert fast jeder Jahr, aber in Rezessionen werden die meisten Millionäre gemacht. Der Grund dafür ist, dass alle [Einzel-]Trader, die in Panik geraten und verkaufen, im Grunde genommen all dieses Vermögen auf die Menschen übertragen, die ruhig und stabil bleiben und bei Preisrücksetzern kaufen", so Danial.

Anleger sollten es vermeiden, Aktien zu kaufen, die in der Öffentlichkeit zu viel Aufmerksamkeit erregt haben. Unterbewertete Vermögenswerte werden normalerweise verkauft. Einer der besten Indikatoren für ein überbewertetes Asset ist die Stimmung. "Wenn es auf Twitter angesagt ist, ist es wahrscheinlich hochgejubelt", erklärt sie.

Wenn eine Aktie einen deutlichen Anstieg verzeichnet, der für ihren langfristigen Trend nicht typisch ist, sollten Anleger zudem misstrauisch sein, dass sie überkauft sein könnte.

"Viele Vermögenswerte sind jetzt auf einem Allzeithoch, aber das bedeutet nicht, dass sie immer noch wertvoll sind, da sie jetzt tatsächlich überbewertet sind. Wir müssen unseren Kopf drehen und uns einen anderen Vermögenswert ansehen, der unterbewertet ist. Das ist es, wonach wir die ganze Zeit auf der Suche sind. Meistens sind es die unterbewerteten Vermögenswerte, die die Noobie-Anleger und -Trader, die nur mal reinschauen und nicht wissen, was sie tun, verkaufen", so die Expertin.




© Redaktion GoldSeiten.de



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"